250 Euro für neue Spielgeräte

Weitsprung, Hochsprung, Sprint, 800-Meter-Lauf und Schwimmen waren auch bei den Schülern der Wingertschule in St. Wendel angesagt. Sonderpreise an Schulen wurden vergeben.

Dass Bewegung sich gleich doppelt auszahlt, das haben die Schüler der St. Wendeler Wingertschule jetzt erlebt. Zum einen ist Bewegung gut für die Gesundheit und in diesem speziellen Fall eben auch fürs Konto. Für jedes erfolgreich abgelegte Sportabzeichen wurde von der Kreissparkasse eine Prämie von fünf Euro ausgelobt. Wie auch in den Jahren zuvor versuchten viele Schüler mit vereinten Kräften, eine große Anzahl an Sportabzeichen zusammen zu bekommen. Mit viel Spaß und Ehrgeiz erfüllten sie im Sportunterricht die Vorgaben für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Weitsprung , Hochsprung , Sprint, 800-Meter-Lauf und Schwimmen standen für mehrere Wochen auf dem Programm.

Den Oberstufenschülern bot es einen besonderen Anreiz, beim Kugelstoßen ihre Kräfte mit denen der Lehrer zu messen. Die Kleinen schleuderten den 80-Gramm-Ball über den Schulhof. Um den Ehrgeiz einiger Schüler zu wecken, mussten auch vereinzelt Klassenlehrer schwitzen. Die Barmer unterstützt ebenso diese sportliche Aktivität und verleiht Sonderpreise für Schulen innerhalb eines "Allgemeinen Schulwettbewerbs". Die Wingertschule konnte hierbei den ersten Platz in der Gruppe 1 (Förderschule) für sich verbuchen. Neben einer Urkunde für diese Leistung gab es auch einen Scheck über 250 Euro. Damit werden neue Spielgeräte gekauft.