| 21:03 Uhr

Künstlerische Wanderung
Geschickt gestickt: Wie die Mosel-Hügel zu Kunst werden

Tag sechs ihrer Wanderung führte Katharina Krenkel an den saarländischen Teil der Mosel. Hier entstand dann diese gestickte Landschaft. Und dass auch mal Zeit zum Lesen in der Sonne blieb, zeigt etwa die kleine Figur am rechten unteren Rand. 
Tag sechs ihrer Wanderung führte Katharina Krenkel an den saarländischen Teil der Mosel. Hier entstand dann diese gestickte Landschaft. Und dass auch mal Zeit zum Lesen in der Sonne blieb, zeigt etwa die kleine Figur am rechten unteren Rand. 
Saarbrücken. Katharina Krenkels künstlerische Wanderung durch das Saarland kann man in einem Reiseblog im Internet verfolgen. Von Susanne Brenner

Es ist ein Kunstprojekt mit unwiderstehlichem Charme: Katharina Krenkel, weithin bekannt unter anderem für ihre gehäkelten Kunstwerke, ist derzeit auf Wanderschaft durch die Wälder, Täler und Höhen ihrer saarländischen Heimat. Und jeden Tag bestückt sie ein künstlerisches Reisetagebuch. Gezeichnetes, Gesticktes, allerlei Funde: Was immer der Künstlerin auf ihrem Weg über Stock und Stein begegnet, wird zu Kunst. Ob da nun auf einen Papier-Untersetzer gezeichnet wird oder ein kleiner Report erstellt wird, auf dem auch mal „Verlaufen“ steht.


Alles kommt in einen Umschlag und wird über die gute alte Post zu den Mitarbeiterinnen der saarländischen Tourismus-Zentrale geschickt. Sabine Caspar, Catherine Fabre und Susanne Renk wiederum sorgen dort dafür, dass alles, was die Künstlerin ihnen schickt, im eigens gestalteten Newsletter und auf der Internetseite erscheint.

So kann, wer immer möchte, mitverfolgen, wo Katharina Krenkel gerade wandert, was ihr dort begegnet und wozu sie das inspiriert. Wunderschöne gestickte Mosel-Landschaften aus der Region um Perl sieht man da und ganz zarte Skizzen unserer Heimat, die man so mal aus ganz anderer Perspektive wahrnimmt.



Zwischendurch wird Katharina Krenkel auch ab und zu vom Fotografen Rich Serra besucht, der die Wanderreise dokumentiert. Live und in Farbe kann man den künstler­ischen Ertrag von Katharina Krenkels Wanderung dann im Weltkulturerbe Völklinger Hütte sehen. Von hier ist die Künstlerin vor einer Woche gestartet, und hier werden am Ende alle Werke, die auf der 25-tägigen Tour entstanden sind, präsentiert.

Wer sich für den Reiseblog anmelden möchte, weil er gern täglich über Neuigkeiten der Kunst-Wanderung informiert werden will, schreibt eine E-Mail an reiseblogsaarland@tz-s.de. Man kann aber auch einfach auf die Internetseite www.reiseblog.saarland gehen und schauen, mit welchem Material Katharina Krenkel gerade experimentiert oder ob sie sich vielleicht im Bliesgau oder im St. Wendeler Land verlaufen hat. . .

Ab die Post: Täglich schickt Katharina Krenkel neue Kunst.
Ab die Post: Täglich schickt Katharina Krenkel neue Kunst. FOTO: Rich Serra