Brebach „einfach nur desolat“

Fußball-Saarlandligist SC Halberg Brebach hat eine 6:0 (4:0)-Klatsche bei den SF Köllerbach einstecken müssen. Valentin Solovej eröffnete am vergangenen Samstag das Schützenfest in der 12. Minute, nachdem er von Brebachs Torwart Dennis Lißmann in Strafraum gefoult wurde und den fälligen Elfmeter selbst verwandelte.

Fünf Minuten später erhöhte Romuald Houllé auf 2:0. In der 24. Minute war Solovej beim 3:0 erneut zur Stelle. Daniel Reinhart sorgte in der 29. Minute für den 4:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel trafen erneut Houllé (62. Minute) sowie Serge Dim Etong (84., Foulelfmeter) und SC-Spieler Julian Weiten flog mit Gelb-Roter Karte vom Platz (84.). Brebachs Trainer Alexander Stamm war bedient. "Das war einfach nur desolat", fasste er die Leistung seiner Mannschaft zusammen. Obwohl Brebach seit vier Spielen auf einen Sieg wartet, steht die Mannschaft in der Tabelle noch auf dem sechsten Platz.

Die DJK Bildstock hat beim Mitaufsteiger TuS Steinbach 1:1 (0:0) gespielt. Erst in der 90. Minute gingen die Gastgeber durch ein Eigentor von Matthias Schneider in Führung. Alexander Teigermer rettete der DJK am vergangenen Sonntag mit seinem Treffer im direkten Gegenzug einen Punkt. "Wir hatten über die gesamten 90 Minuten mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Leider haben wir es versäumt, eine davon zu nutzen. Dass wir am Ende nicht mit völlig leeren Händen dastehen, ist wichtig für unsere Moral", erklärte Bildstocks Trainer Björn Klos, dessen Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung