Täter hinterlassen Müllberg im Riegelsberger Wald

Umwelt-Sauerei : Täter hinterlassen Müllberg im Wald

Auf einem Premiumwanderweg in Riegelsberg haben Täter illegal eine große Müllkippe hinterlassen.

Es ist ausgerechnet ein Premiumwanderweg, der Fröhnwaldweg, auf dem, nahe dem Lampennest in Riegelsberg, unbekannte Täter eine große illegale Müllkippe hinterlassen haben. Dutzende Autoreifen und große, prall gefüllte Plastik-Müllsäcke wurden einfach in den Wald gekippt, dazu Bauschutt, alte Bretter und Balken, wie Fotos von SZ-Lesern zeigen.

Dabei ist der Wertstoffhof Köllertal im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen nicht weit vom Tatort entfernt. Aber so haben sich die Täter auf dem Rücken der Allgemeinheit und der Natur die Entsorgungskosten „gespart“. Beispielsweise kostet das Entsorgen eines Reifens im Wertstoffhof drei Euro, eines Kubikmeters Bauschutt 25 Euro. Viele Dinge, wie Sperrmüll oder Elektrogeräte, werden aber auch kostenlos angenommen.

Bereits im Januar und im Dezember waren nahe dem Lampennest illegale Müllhalden aufgetaucht. Damals konnte die Polizei deren Herkunft ermitteln.

Mehr von Saarbrücker Zeitung