| 20:31 Uhr

Saarlandliga
Das Duell der jüngsten Trainer der Liga

Während Quierschieds Trainer Pascal Bauer (links) über seine Elf grübelt, grüßt Trainer Robin Vogtland entspannt von der Tabellenspitze. Köllerbach ist gerade Zweiter.
Während Quierschieds Trainer Pascal Bauer (links) über seine Elf grübelt, grüßt Trainer Robin Vogtland entspannt von der Tabellenspitze. Köllerbach ist gerade Zweiter. FOTO: Andreas Schlichter
Quierschied / Köllerbach. Die kriselnde Spvgg. Quierschied erwartet den Tabellenzweiten SF Köllerbach. Es ist auch das Duell zweier Senkrechtstarter. Von Philipp Semmler

Für die einen geht es um den Aufstieg, für die anderen gegen den Abstieg: An diesem Sonntag erwartet die Spvgg. Quierschied in der Fußball-Saarlandliga zum letzten Hinrundenspiel die SF Köllerbach. Um 15 Uhr geht es los. Die Gastgeber sind Tabellen-Drittletzter. Köllerbach liegt punktgleich mit Spitzenreiter SV Elversberg II auf Rang zwei.


Trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen haben beide Clubs eines gemeinsam: Sie vertrauen jungen Trainern. Quierschieds Übungsleiter Pascal Bauer ist in der aktuellen Runde mit 26 Jahren der jüngte Coach der Liga. Nur zwei Jahre älter und damit der zweitjüngste Übungsleiter ist Spielertrainer Robin Vogtland vom kommenden Gegner.

Bauer kam dabei vor einigen Jahren eher zufällig zum Trainerjob. „Mein Heimatverein SV Rohrbach hat einen Jugendtrainer gesucht, und ich hatte nach dem Abi gerade Zeit. Also habe ich es gemacht“, erklärt der 26-Jährige lachend. In den folgenden Jahren leistete er im Jugendbereich gute Arbeit, so dass ihn der Sportverein 2014 zum Trainer der Herren des Clubs in der Landesliga beförderte.



In seiner zweiten Saison dann wurde Bauer mit Rohrbach ungeschlagen Meister der Landesliga Ost. Der SV stieg in die Verbandsliga auf. Danach verabschiedete sich der Übungsleiter von seinem Heimatclub und wechselte zur Reserve des SV Saar 05 (ebenfalls Landesliga). Auch mit der war er vorne dabei, ein Aufstieg blieb den 05ern aber verwehrt: Saar 05 unterlag in einem Entscheidungsspiel dem SSV Überherrn (0:1).

Bauer stieg danach trotzdem zwei Klassen auf – weil die Spvgg. Quierschied ihn als Trainer für ihr Saarlandliga-Team verpflichtete. Auch dort hatte der Coach direkt Erfolg: Mit dem Fast-Absteiger der Saison 2016/17 wurde er vergangene Saison direkt Tabellen-Sechster.

In dieser Saison läuft es bei der Sportvereinigung aber nicht. Erstmals in seiner jungen Karriere hat A-Lizenz-Inhaber Bauer mit einer Krise zu kämpfen. „Das ist schon eine neue Situation für mich“, gibt der 26-Jährige zu. „Aber ich sehe das als Herausforderung und lerne dazu. Beispielsweise, dass es momentan sehr wichtig ist, das Selbstvertrauen und die Stimmung aufrechtzuerhalten. Und dass man in dieser Phase die Nerven nicht verlieren darf.“

Gut fürs Quierschieder Selbstvertrauen war sicher auch das überraschende 0:0 am vergangenen Wochenende bei Spitzenreiter Elversberg II. „Da haben wir eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und toll gekämpft.“ Mit denselben Eigenschaften will der Übungsleiter mit seinem Team nun auch gegen Köllerbach erfolgreich sein.

Während Bauer eher zufällig zum Trainerjob kam, hatte sich sein Köllerbacher Amtskollege Robin Vogtland schon früh zum Ziel gesetzt, einmal in diesem Bereich zu arbeiten. „Ich habe mit 14 oder 15 gemerkt, dass ich eine Affinität dafür habe“, berichtet der 28-Jährige. „Und schon als Kind habe ich meinem Papa auf dem Sportplatz erklärt, wenn jemand falsch herausschiebt“, ergänzt der Übungsleiter der SF lachend.

Als für ihn feststand, dass er später einmal Trainer würde, beobachtete Vogtland als Spieler seine Übungsleiter genau. „Ich habe mir von jedem die positiven und negativen Dinge gemerkt und so meinen eigenen Stil entwickelt.“ Ein Übungsleiter ist ihm dabei besonders in Erinnerung geblieben. Der erst kürzlich beim Hamburger SV gefeuerte Christian Titz.

Vogtland spielte unter Titz beim FC Homburg. „Mich hat fasziniert wie er die Arbeit angegangen hat. Wir haben beispielsweise immer wieder verschiedene Spielsituationen im Training einstudiert. Das hat einem als Spieler im Spiel selbst dann eine ungeheure Sicherheit gegeben.“

Saarlandliga : SF K�llerbach (rot) ? SV Elversberg II (wei�) . Im Bild K�llerbach�s Robin Vogtland .

Copyright: Andreas Schlichter 
Foto ist honorarpflichtig! ( + Belegexemplar )
Saarlandliga : SF K�llerbach (rot) ? SV Elversberg II (wei�) . Im Bild K�llerbach�s Robin Vogtland . Copyright: Andreas Schlichter Foto ist honorarpflichtig! ( + Belegexemplar ) FOTO: Andreas Schlichter