1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Der Weihnachtsmarkt in Fischbach-Camphausen erstmals an anderem Ort

Kirche St. Josef : Fischbacher Weihnachtsmarkt erstmals an neuer Stelle

  Der FIschbacher Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr zum ersten Mal an einem neuen Ort statt. Die Arbeitsgemeinschaft  Ortsrat und Vereine Fischbach-Camphausen (Arge) hat sich dazu entschlossen, den Markt nicht wie sonst vor der Fischbachhalle zu veranstalten, sondern rund um die katholische Kirche St. Josef und ihr Pfarrheim.

Dort beginnt der Weihnachtsmarkt an diesem Samstag, 30. November, um 11 Uhr.

„Die Überlegung war schon immer da, ob man den Weihnachtsmarkt nicht woanders macht“, erklärt Ortsvorsteher Norbert Schmidt, der auch Arge-Vorsitzender ist. Denn trotz der recht geräumigen Fläche vor der Halle sei vor allem wegen des vielen Verkehrs nie die richtig gute adventlich-besinnliche Atmosphäre möglich gewesen.

Elf Vereine beteiligen sich an dem Weihnachtsmarkt. Norbert Schmidt eröffnet diesen um zwölf Uhr. Unterstützt wird der Ortsvorsteher vom Bläserkreis der Fischbacher Jäger. Musikalische Untermalung bieten im Laufe des Tages die Fischbacher Musikanten und zum ersten Mal ein Leierkastenmann, der über den Markt läuft. Gegen 16.30 Uhr kommt der Nikolaus. Die Kinder der Grundschule singen in der Kirche, die Dorffrauen,  die Jäger und der Bergmannsverein beteiligen sich ebenfalls am Weihnachtsmarkt. Norbert Schmidt hat auch schon Ideen für das nächste Jahr. Er könnte sich etwa ein Krippenspiel.