Quierschied: Comeback für Quierschieds Meisterboxer

Quierschied : Comeback für Quierschieds Meisterboxer

Wohltätigkeitsbühne führt ihre gleichnamige Komödie wegen des großen Erfolges noch zweimal auf.

Wegen des Erfolgs wird er wiederholt: Die Wohltätigkeitsbühne 1920 Quierschied führt erneut den Dreiakter „Der Meisterboxer“ auf. Das Stück werde wegen der hohen Nachfrage wiederholt, teilte der Verein mit.

Die Zusatzaufführungen sind am Samstag, 23. November, 19 Uhr, und am Sonntag, 24. November, 18 Uhr, in der Q.lisse in Quierschied. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 4. November, in der Gemeindebücherei Quierschied (Marienstraße), der Eintritt kostet zwölf Euro. Wie immer spenden die Veranstalter einen Teil der Einnahmen an wohltätige Organisationen oder Einrichtungen.

Auf der Bühne erlebt das Publikum wieder heftige komödiantische Turbulenzen, ausgelöst durch den Schwindel eines Marmeladen-Fabrikanten. Der hatte seine zufällige Namensgleichheit mit einem berühmten Meisterboxer ausgenutzt, um ab und an „Urlaub“ von seiner Ehefrau zu nehmen. Um die Verwirrung komplett zu machen, hat auch der Sohn des Hauses etwas zu verbergen. Die Autoren des Stücks sind Carl Mathern und Otto Schwartz.

Bei den beiden ersten Aufführungen der Wohltätigkeitsbühne war das Haus der Kultur mit seinen rund 270 Plätzen jeweils ausverkauft. Die Eintrittskarten waren schon kurz nach Beginn des Vorverkaufs vergriffen gewesen.

Aus dem Erlös der ersten Aufführungen spendeten die Quierschieder Wohltäter bereits je 500 Euro für den Saarbrücker Kältebus und den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes. Zudem fließen 200 Euro aus weiteren Einnahmen an die Initiative Hilfe durch Sport Quierschied.

www.theatervereinwb-
quierschied.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung