1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Frauen-Handball: Püttlingen mit guten Nerven zum ersten Saisonsieg

Frauen-Handball: Püttlingen mit guten Nerven zum ersten Saisonsieg

Zum Saisonauftakt in der Handball-Oberliga konnte die Damen-Mannschaft des HSV Püttlingen zwei Punkte holen. Im Spiel bei der SG TSG/DJK Bretzenheim II behielten die Saarländerinnen am vergangenen Samstag die Oberhand und setzten sich mit 30:28 (14:12) durch.

"Ich bin mit unserer Leistung rundum zufrieden. Es war ein sehr hartes, aber nie unfaires Spiel, und meine Mannschaft hat über 60 Minuten sehr gut dagegengehalten", freute sich HSV-Trainer Hans-Werner Müller.

Der Start in die Partie verlief schleppend, nach acht gespielten Minuten stand es erst 1:1. Danach nahm das Duell aber an Fahrt auf. Über ein 10:10 ging der HSV beim Stand von 14:12 mit einer knappen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel und dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 14:14 konnte sich Püttlingen erstmals richtig absetzen (19:14). In der Folge ließ die Deckung von Müllers Mannschaft jedoch wieder mehr zu, so dass Bretzenheim auf 24:25 herankam.

Wirklich spannend wurde es aber nicht mehr, denn Püttlingen drehte noch einmal auf und machte wenige Minuten vor dem Ende der Partie mit dem Treffer zum 29:24 den Sack zu. "Der Schlüssel zum Sieg war sicherlich der Umstand, dass wir aus allen Mannschaftsteilen Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben konnten. Dadurch waren wir schwer auszurechnen. Außerdem haben Cornelia Holz und Kathrin Lill im Tor ein starkes Spiel gemacht, und Aleksandra Jelicic hat Nervenstärke gezeigt und zehn ihrer elf Siebenmeter versenkt", sagte Müller: "Insgesamt war es eine geschlossene und gute Mannschaftsleistung. Wichtig war auch, dass wir auch in der Schlussphase nicht nervös geworden sind."