1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Elektrische Mietfahrzeuge für Heusweiler

Elektrische Mietfahrzeuge für Heusweiler

Heusweiler. Dank der Initiative von Gemeindewerke-Geschäftsführer Wolfgang Karges stehen ab kommendem Freitag in Heusweiler in der Straße Am Bahnhof zwei Elektro-Autos zum (kostenpflichtigen) Ausleihen für die Bürger bereit. Dazu ist eine Ladestation eingerichtet

Heusweiler. Dank der Initiative von Gemeindewerke-Geschäftsführer Wolfgang Karges stehen ab kommendem Freitag in Heusweiler in der Straße Am Bahnhof zwei Elektro-Autos zum (kostenpflichtigen) Ausleihen für die Bürger bereit. Dazu ist eine Ladestation eingerichtet.

Der Hintergrund: Das Saarland beteiligt sich unter dem Schlagwort "e-mobil Saar" an der bundesweiten Aktion zur Elektromobilität und plante zunächst neun so genannte Kick-Off-Standorte. Heusweiler wurde auf Antrag der Gemeindewerke nachträglich als zehnter Standort in die Liste aufgenommen.

Der Zuschlag kam auch deshalb, weil die Gemeindeverwaltung in der Straße Am Bahnhof, genau gegenüber des Busbahnhofes und nur wenige Meter vom Saarbahn-Haltepunkt und den Einkaufsmärkten entfernt, einen optimalen Standort ausgesucht und zur Verfügung gestellt habe.

Das frühere Umweltministerium gab den Bau der Ladestation in Heusweiler, wie auch in den neun anderen Orten, in Auftrag. Betrieben wird sie jedoch, nach der Neugliederung der Zuständigkeiten, vom Ministerium für Arbeit, Energie und Verkehr. Laut dessen Sprecher Thorsten Bischoff werden alle zehn Anlagen im Land am Freitag in Betrieb genommen. Bis dahin sollen in Heusweiler an der Ladestation zwei Fahrzeuge bereit stehen.

Überdachung geplant

Das Ministerium wird die Heusweiler Anlage demnächst an die Öffentlichkeit übergeben. Informationen zum Miet-Vorgang gibt es voraussichtlich ab Freitag auf der Internetseite www.e-mobil-saar.de. Gemeinde und Gemeindewerke planen auch eine Überdachung der beiden Stellplätze. Laut Karges sollen auf der Dachfläche der Anlage Photovoltaikelemente installiert werden, die dann den Strom für die Ladestation liefern könnten.

Dieses Projekt muss aber noch vom Gemeinderat und dem Aufsichtsrat der Gemeindewerke abgesegnet werden.