1. Saarland
  2. Saarbrücken

Landesbeste: Erfolgreiche Ausbildung bei den Stadtwerken

Landesbeste : Erfolgreiche Ausbildung bei den Stadtwerken

Jahrgangsbeste: Carina Heidt als Fachangestellte für Bäderbetriebe, Yannis Augustat ist bester Kraftfahrer für Personenbeförderung

Gleich zwei junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Saarbrücken als Beste ihres Jahrgangs abgeschlossen: Carina Heidt aus dem Mandelbachtal schloss als beste Fachangestellte für Bäderbetriebe ab und Yannis Augustat aus Uchtelfangen als bester Berufskraftfahrer für Personenbeförderung.

Die 27-jährige Carina Heidt begann ihre Ausbildung 2017 und konnte dank ihres vorhergegangenen BWL-Studiums ihre Lehrzeit um ein ganzes Jahr verkürzen. Da Schwimmen für sie schon seit Kindestagen ein großes Thema ist, entschloss sie sich nach ihrem Studium für die Ausbildung. „Seit ich sechs Jahre alt bin, bin ich Mitglied bei der DLRG und liebe Schwimmen“, so Heidt, die auch während ihres Studiums nebenher als Rettungsschwimmerin arbeitete. Auch heute noch ist sie Mitglied bei der DLRG und betreut ehrenamtlich große Veranstaltungen, wie das Saarspektakel oder auch das Drachenbootrennen Monkey Jumble.

Sie hat ihre Leidenschaft für das Wasser zum Beruf gemacht: „Es ist ein so vielseitiger Beruf, der sehr viel zu bieten hat“, schwärmt die 27-Jährige. So seien nicht nur das Beobachten der Schwimmer und die Belange der Gäste wichtig. Sie sei auch für Schwimmunterricht, verschiedene Kurse, Kinderschwimmen, Erste Hilfe, Wasserproben und die damit verbundene Kontrolle der Wasserqualität, aber auch die Schwimmbadtechnik und Verwaltungsarbeiten zuständig. Eine Arbeit, die ihr sehr viel Spaß mache. Seit Juli hat sie ausgelernt und erhielt direkt eine Festanstellung im Dudweiler Dudobad. Nun möchte sie Berufserfahrung sammeln. „Ich möchte jetzt erstmal richtig im Alltag ankommen und alle Bereiche abdecken, damit ich irgendwann auch mehr Verantwortung übernehmen und auch Aufstiegschancen nutzen kann“, erklärt Carina Heidt.

Bei Yannis Augustat begann die Ausbildung 2016. Nach zweieinhalb Jahren schloss er sie nun mit 99 Prozentpunkten im praktischen Prüfungsteil als Landesbester ab. „Ich war schon immer am Fahren und an Fahrzeugen allgemein interessiert. Daher wollte ich auch eine Ausbildung in diese Richtung machen“, erzählt der 19-Jährige. Er machte in der hauseigenen Fahrschule der Stadtwerke seinen Führerschein und begann eine Ausbildung für Berufskraftfahrer. Dass er diese als Landesbester abschließen würde, kam sehr überraschend für ihn. „Ich wurde von einer Mitarbeiterin der Stadtwerke kontaktiert, und man sagte mir, dass ich Landesbester geworden sei. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagt Augustat, der seine Freizeit gerne mit Freunden und PC-Spielen verbringt. In Saarbrücken sammelt er nun Berufserfahrung, denn auch er wurde nach seiner Ausbildung unbefristet bei den Saarbrücker Stadtwerken übernommen. „Die nächsten Jahre möchte ich auf jeden Fall weiter Bus fahren, aber auch mögliche Weiterbildungschancen innerhalb des Betriebes nutzen.“