Närrisches Malheur

Dem Redakdeur / iss nix zu schwoer.Der macht aach mol e Iwwaschrift / und hat ganz schnell e Wort umschifft, / wenn's nit so passt so wie es soll, / macht er geschwind die Zeile voll.Und weil's jetzt närrisch geht zur Sach, / beugt er sich gern dem Fastnachtsfach.Knöpft sich die Blau-Weiße vom Ostschacht vor / und finnd aach die aus Dudwiller kloor.

Hat grad e Generalprob gesiehn, / unn dodebei geheert, was die Zuhörer krien - uff die Ohre in der neu Session, / die Büdderedde laafe schon / die Dier enaus unn widda eninn, / es freut des Narren froher Sinn, dass er sich ordentlich ausdoowe darf, / das ganze Johr ist er doch brav.

Und jetzt, ihr Narre kummt das Malheur, / das angezettelt hat de Redakdeur.

Hat die Kneisjer verwechselt mit den Blau-Weiße, am Tag darauf fand er's selber Schei…

Wie kann das passiere, das fragt man sich schon, /allein das kommt doch doodevon, / dass die Blau-Weiße jetzt bei de Kneisjer unnere, / doo muss ma sich dann aach nit wunnere, dass ma die Ääne glatt für die Annere halt, in da Üwwaschrift war's feschdgehalt. Gut lesbar in der Mondaachs-SZ, / ihr Buwe unn Mäde, das war nit nett. Es war awwa kenn Droppe Alkohol im Spiel, / nur närrischi Verwirrung, es war alles ze vill. Es nächschde Mool pass ich besser uff / unn deshalb schwöre ich aach druff / dass Kneisjer unn Blau-Weiße sich gudd verstehn / uff da Bühne awwa getrennte Wege gehn.

So unn jetzt hoff ich, ihr traan's ma nit noch nooh / zum Fehler mache iss de Mensch manchmol doo. Unn denkt, dass die Narre vill verzeihe, /weil die gudd Laun und Spaß weilt in ihre Reihe.

Alleeeeeh hopp!