1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Bald "Mitfahrerbänke" in Heusweiler?

Aus Anhalter werden "Ansitzer" : Fünf Plätze für Heusweiler „Mitfahrerbänke“ vorgestellt

In Heusweiler soll es jetzt auch bald so genannte Mitfahrerbänke geben. Die Idee dieser Einrichtungen: Wo viele Menschen leben oder verkehren, wo aber kein Bus und keine Bahn fährt, soll eine Bank aufgestellt werden.

Man setzt sich auf diese Bank und stellt an einem daneben befindlichen Schild den Zielort ein, zu dem man möchte. Wenn ein Autofahrer an dieser Bank vorbeikommt und auch in diese Richtung fährt, kann er die Person auf der Bank mitnehmen.

In Riegelsberg gibt es bereits sechs solcher Bänke. Der Heusweiler Ortsrat hatte die Verwaltung unlängst gebeten, Vorschläge zu unterbreiten, wo man solche Bänke aufstellen könnte. In der jüngsten Ortsratssitzung wurden diese Standorte beraten. Laut Verwaltung kämen fünf Standorte in Frage: in der Siedlung, am Friedhof, am Taxistand Industriestraße, am Ortsausgang Richtung Riegelsberg sowie in Berschweiler an der Stelle, an welcher der Ortsrat vor einigen Jahren gerne eine Bushaltestelle haben wollte, die vom Regionalverband jedoch abgelehnt worden war.

Der Ortsrat hatte gegen diese Standorte nichts einzuwenden, ergänzte die Liste aber um drei weitere Standorte. So könne man auch in der Illinger Straße (Richtung Kutzhof), am Wittum und in der Holzer Straße (Höhe Elektro Meyer) Bänke platzieren. Die Verwaltung solle einen „Stellplan“ für diese Bänke sowie eine Kostenermittlung vorlegen, beschloss der Rat einstimmig.