| 20:43 Uhr

Zuerst geht’s in den Wald
Naturschützer berichten im Umweltausschuss

Heusweiler. Der Umwelt- und Naturausschuss des Heusweiler Gemeinderates tagt am Donnerstag, 20. September, ab 18 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Im Mittelpunkt des öffentlichen Teils stehen die Jahresberichte der vier Heusweiler Naturschutzbeauftragten Gerd Bender (Wahlschied), Anette Ziegler (Eiweiler), Herbert Hassel (Holz) und Stefan Bost (Kutzhof).

Außerdem wird der Lärmaktionsplan 2018 für die Gemeinde Heusweiler vorgestellt und ein Antrag der CDU behandelt, in dem es um einen Baumstamm zur Darstellung des Waldzuwachses geht.


Die CDU möchte, dass die Bürger ein Gefühl dafür bekommen, welchen Wert der Wald hat. Deshalb soll die Verwaltung einen „repräsentativen“ Baumstamm oder Holzbalken „an dominanter Stelle platzieren, der den Waldzuwachs im Gemeindegebiet plastisch darstellt“, wie es die CDU in ihrem Antrag formuliert hat. Bereits um 16.30 Uhr trifft sich der Ausschuss zu einer Waldbegehung. Treffpunkt ist an der Schutzhütte im Kirschhofer Wald. Auch diese Begehung ist öffentlich.

(dg)