1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Mit Infrarot den Verkehrsfluss messen

Mit Infrarot den Verkehrsfluss messen

Über einigen Ampeln in Dudweiler sind Sensoren angebracht, die wie Kameras aussehen und auf die Fahrspuren gerichtet sind. Die Nachfrage eines SZ-Lesers hat die Redaktion weitergereicht an die Stadt: Was wird hier überwacht oder gemessen?



Thomas Blug von der Pressestelle der Stadt Saarbrücken hat die Anfrage beantwortet und mitgeteilt, es handelt sich bei diesen kameraähnlichen Zylindern um "Infrarot-Detektoren", die den Verkehrsfluss in Dudweiler messen sollen. Über die Sensoren erfahre der Verkehrsrechner, der die Ampeln steuert, ob gerade ein Stau an der Ampel ist oder nicht. Je nach Verkehrslage beeinflusse das Messergebnis die Ampelschaltung.

Die Rotphase sei bei hohem Verkehrsaufkommen etwas kürzer auf der Spur, auf der Verkehr abfließen müsse. Dieses intelligente Verkehrsleitsystem verbessert insgesamt den Verkehrsfluss, so Blug. Die Sensoren über den Ampeln ersetzen die sonst üblichen Induktionsschleifen im Asphalt vor den Ampelanlagen. In Dudweiler seien beide Messsysteme im Einsatz.