1. Saarland
  2. Saarbrücken

Alte Handys für den guten Zweck spenden

Sammelaktion des Bistums Trier : Alte Handys für den guten Zweck spenden

Die Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier (DWK) beteiligt sich auch in diesem Jahr an der „Woche der Goldhandys“, einer Initiative des katholischen Hilfswerkes Missio. In der Geschäftsstelle der DWK und im Weltraum am St. Johanner Mark in Saarbrücken können gebrauchte Mobiltelefone abgegeben werden.

Mit einer Handyspende schütze man zum einen die Umwelt: Durch das Recycling der wertvollen Rohstoffe wie Gold müsse weniger Material umweltschädigend abgebaut werden, teilte das Bistum mit. Zum anderen helfe man Menschen im Kongo, denn aus dem Erlös der Wiederverwertung erhält Missio einen Betrag.

Mit dem Erlös des Recyclings fördert Missio seine ‚Aktion Schutzengel – Familien in Not‘. Die von dem Hilfswerk ins Leben gerufene Aktion Schutzengel hilft bereits seit 1999 weltweit. Vor allem im Osten der Demokratischen Republik Kongo ist die Lage für unzählige Familien verheerend: Der illegale Abbau von Konfliktmineralien, die auch zur Produktion von Handys benötigt werden, finanziert den Krieg der verschiedenen Rebellengruppen. Mission ruft zum vierten Mal seit 2017 die ‚Woche der Goldhandys‘ aus. Unter allen Teilnehmern der Handyspenden-Aktion verlost das Hilfswerk als Hauptpreis ein fair produziertes Smartphone, als zweiten Preis ein wiederaufbereitetes Smartphone von „Futurephones-Shop“. Mehr dazu unter www.missio-hilft.de/handyverlosung.

 Eine interaktive Karte mit Sammelstellen gibt es zudem auf: www.weltkirche.bistum-trier.de/mitmachen/saubere-handys.