Zeitenwende im Saarpfalz-Kreis

Im Juni 2015 endet eine Landrats-Ära. Clemens Lindemann (SPD ) geht nach 30 Jahren im Amt in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Theophil Gallo (SPD ) aus Bexbach, der in der Direktwahl am 25. Mai gegen den CDU-Kandidaten Peter Nagel die Nase vorne hatte.

Der 33-köpfige Kreistag des Saarpfalz-Kreis hat bereits in seiner konstituierenden Sitzung am 4. Juni die Weichen auf den Wechsel gestellt. Gallo wurde zum neuen ersten Kreisbeigeordneten und damit zum ersten Stellvertreter des Landrates gewählt. Markus Schaller (CDU ) ist zweiter und Hans Jürgen Domberg ist dritter Beigeordneter. Im neuen Kreistag gibt es viele neue Gesichter. Die SPD hat kräftig zugelegt. Sie hat jetzt ebenso wie die CDU 13 Sitze. Die Grünen blieben mit zwei Abgeordneten stabil; ebenso die FWG mit einem. Zwar bleiben Familienpartei und Linke weiter vertreten, doch beide verlieren jeweils einen Sitz. Die Familienpartei hat statt zwei nur noch einen Abgeordneten und die Linken statt drei nur noch zwei. Die AfD zieht mit einem Mitglied neu in das Gremium ein. die FDP bleibt auf Talfahrt. Sie ist nicht mehr im Kreistag vertreten. Die Piraten blieben chancenlos.

Der neue Kreistag wird sich bei einem strikten Sparkurs in der neuen Legislaturperiode mehr denn je den Fragen des demografischen Wandels stellen müssen. Und dies bezieht sich nicht nur auf arbeitsmarktpolitische Fragen. Vielmehr geht es um den generellen Wandel in den Städten und den Dörfern. Es geht um Fragen der künftigen Energienutzung oder der Infrastrukturen in Stadt und Land. Die Biosphärenregion Bliesgau wird nicht nur bei der touristischen Vermarktung ein wichtiges Thema bleiben. Auch der Biosphären-Zweckverband steht auf der Agenda. Die Bildung in der Region wird ein Kernthema bleiben.