Ein ganz wichtiger Schritt ist getan

Abitur, mittlere Reife oder auch ab ins Berufsleben: Das sind die Ziele der Schüler, die jetzt an der Geschwister-Scholl-Schule ihren Abschluss geschafft haben. Dies wurde in der Pirminiushalle ausgiebig gefeiert.

In der voll besetzten Pirminiushalle feierten jetzt fünf Abschlussklassen der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel, Erweiterte Realschule im Schulzentrum Bliesaue, ihren fulminanten Abschluss. Mit einem 15-teiligen Programm, zusammengestellt und zum größten Teil gestaltet von den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen , feierten die 99 Schulabgänger mit Lehrerinnen und Lehrern sowie ihren Angehörigen. Dazu hatten sie auch ein kleines Büfett zusammengestellt.

Von den fünf Abschlussklassen sind drei M-Klassen, also auf den mittleren Bildungsabschluss ausgerichtet, und alle 63 Absolventen haben den Abschluss geschafft. Eine Klasse mit 19 Schülerinnen und Schülern in einer MA-Klasse erhielt Unterricht in Deutsch, Mathematik, Englisch, Chemie und Physik auf höherem Anspruchsniveau, um somit den Übergang in die gymnasiale Oberstufe zu erleichtern. Alle 19 haben die Kriterien für den Übergang erfüllt, dazu weitere fünf Schüler in den anderen M-Klassen und insgesamt zehn weitere, die mit einem Gutachten zum Gymnasium können, die also die Kriterien nur knapp verfehlt haben. Das bedeutet, dass 34 Absolventen von 63 zum Gymnasium können. Sieben der Absolventen haben vor zwei Jahren den Hauptschulabschluss erworben und an der eigenen Schule weitergekämpft bis zum mittleren Abschluss, zwei davon planen nun das Abitur anzugehen.

Klassenbeste sind Vanessa Platz von der 10 M1, Charlyn Engeldinger von der 10 M2 und Sina Püschel von der 10 MA, die auch Schulbeste wurde. Im Hauptschulbereich sind zwei Klassen mit 36 Schülerinnen und Schülern, davon erwarben 16 einen qualifiziertem Abschluss, das heißt sie sind berechtigt, eine mittlere Reife zu erwerben, entweder an einem Berufsbildungszentrum oder an einer Erweiterten Realschule. Etwa 50 Prozent der Absolventen haben bereits eine Ausbildungsstelle.

Beste Schüler sind in Klasse 9 H1 Mona Peter und in 9 H2 Manuel Nothoff. In der 9 H1 bekam Fabian Motsch eine Auszeichnung für seinen besonderen Einsatz für die Klasse. Alle erhielten Bliestaler vom Schul-Förderverein. Vorsitzender Werner Drobesch und Schatzmeisterin Johanna Müller überreichten die Preise. Drobesch verglich den Weg zum Abschluss mit einer Weltmeisterschaft, bei der es verschiedene Etappensiege zu erringen gelte und auf die man sich gründlich vorbereiten müsse "mit guten Trainern".

Weitere Ehrenpreise des Fördervereins und der Kreissparkasse Saarpfalz, überreicht von Josef Hawener, gingen an Artem Rettich für gelungene Integration, Jana Körner für ihre Mitarbeit in der Bücherei, Marie-Sophie Wöffler für besonderen Einsatz für die Klassengemeinschaft und Betreuung der Schülerbücherei sowie Charlyn Engeldinger für die Organisation der Abschlussfeier. Das Motto der Feier "Auf uns", in Anlehnung an das Lied von Andreas Bourani, zog sich wie ein roter Faden durch die Feier, bei der Vorstellung der Absolventen auf der Bühne und anderen Programmbeiträgen. Schulleiterin Sylvia Behet ging auf den Song ein und gab den Schülern mit auf den Weg, dass nur sie selbst den tollen Moment des Abschlusses mitnehmen könnten, dass sie aber nicht stehen bleiben, sondern aus ihren Abschlüssen für die weitere Zukunft das Beste machen sollten.

gss-blieskastel.de

Zum Thema:

Auf einen BlickIm bunten Programm gab es Beiträge der Klassen, Reden, Tänze, Rückblick auf die Schulzeit in Form einer Diashow und schließlich Zeugnisse. Alle Lehrer gaben ihren Klassen sehr persönliche Worte mit auf den Weg und würdigten die Beiträge Einzelner zur Klassengemeinschaft und zur Feier. Herausragend die Moderation durch Charlyn Engeldinger und Nico Heckmann sowie die Gedichtsbeiträge von Alina Allgeier und Charlyn Engeldinger, die sich mit dem Schulgeschehen auseinandersetzten. fb