1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Radlader entwendet: Am Ommersheimer Weiher tauchte er wieder auf

Wer hat den Dieb beobachtet? : Am Morgen war der Radlader verschwunden

Walter Herrmann staunte nicht schlecht, als er morgens zu seiner Baustelle im Ommersheimer Oberthal kam. Dort ist er als Bohrmeister verantwortlich für die neue Trinkwasserbohrung der Gemeinde Mandelbachtal (Bericht folgt).

Eine Menge Maschinen braucht man, um in großer Tiefe auf Wasser zu stoßen. Herrmanns Arbeitgeber, die Firma Eder Brunnenbau, hat die Baustelle mustergültig eingerichtet. Ein kleines Plateau ist um die eigentliche Bohrstelle aufgeschüttet worden, dort können Materialien und Rohre gut gehandhabt werden, hier wird auch das Bohrgut, das zutage befördert wird, aus dem Spülwasser gefiltert.

Da braucht man immer mal wieder einen Radlader. Der stand da, alt, mit sichtbar abblätterndem Lack, aber technisch noch top in Ordnung. Jetzt, am Morgen, ist er weg. Dafür stehen im Unterstand hinter dem kleinen Wasserwerk Flaschen. Ganz viele leere Flaschen, und allerlei Utensilien, die darauf hindeuten, dass die geschlossenen Gaststätten und die Androhung von Strafen bei unerlaubten Menschenansammlungen die Fantasie beflügeln.

Hier wurde offensichtlich heftig gefeiert, und für den Heimweg stand der Radlader gerade recht vor der Tür. Ein offenkundig im Umgang mit großen Maschinen nicht ungeübter Täter verschaffte sich Zugang zur verschlossenen Baumaschine, schloss sie kurz und trat damit wohl den Heimweg an.

In der Nähe des Weihers am Gangelbrunnen wurde die Maschine wieder gefunden. Der angerichtete Schaden ist groß.