1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Weihnachtsmarkt in Erbach abgesagt

Kein vorweihnachtliches Treiben : Weihnachtsmarkt in Erbach ist ebenfalls abgesagt

Anfang Dezember hätte eigentlich der Weihnachtsmarkt im größten Homburger Stadtteil Erbach stattfinden sollen. Doch wie schon erwartet, müssen die Bürger dieses Jahr auf das Fest verzichten. Der traditionsreiche und stets gut besuchte Markt ist inzwischen abgesagt.

Der Weihnachtsmarkt wird seit 18 Jahren durch das ehrenamtliche Engagement der Arbeitsgemeinschaft „Vereine und Einrichtungen“ der Stadtteilkonferenz „Lebendiges Erbach“ geplant und durchgeführt. Nur durch die Unterstützung dieser zahlreichen Helfer, Vereine, Einrichtungen, Kindertagesstätten, Schulen und Verbände, die sich in dieser Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben, konnte dieser Weihnachtsmarkt immer zahlreiche Besucher auf den Luitpoldplatz locken, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter.

Jedoch habe sich der Verein Stadtteilkonferenz „Lebendiges Erbach“ – insbesondere der Vorstand und der Sprecher der AG „Vereine und Einrichtungen“, schweren Herzens dazu entschlossen, den Weihnachtsmarkt auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie abzusagen.

Damit schließt sich der Organisator in Erbach dem Vorgehen in anderen Stadtteilen und vor allem der Stadt an. Der große Nikolausmarkt, der regelmäßig über zehn Tage auf dem historischen Marktplatz gefeiert wird, wurde bereits ebenso abgesagt, wie das von privater Hand organisierte Weihnachtsdorf mit seiner beliebten Eisbahn auf dem Christian-Weber-Platz.