1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Konfirmation in der Protestantischen Stadtkirche Bexbach

Konfirmation : Ein Meilenstein auf dem Weg des Glaubens

Palmsonntag ist in vielen evangelischen Gemeinden ein besonderer Tag, denn dann gehen Jugendliche zur Konfirmation. Auch für neun Mädchen und zehn Jungen war der gestrige Sonntagmorgen ein spannender Tag.

In der protestantischen Stadtkirche Bexbach hieß es für die 19 Konfirmanden nach zweijähriger Vorbereitungszeit, offiziell in die christliche Glaubensgemeinschaft aufgenommen zu werden. Es ist ein Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter, eine persönliche Bestätigung der Taufe und eine Zustimmung zum christlichen Glauben. So lauten die gängigen Antworten auf die Frage: Was ist Konfirmation?

 „Für mich ist dies ein ganz besonderer Tag, weil ich nun Mitglied der Kirchengemeinde bin“, sagte dann auch die 13-jährige Konfirmandin Maike Wasemann aus Oberbexbach. Sie freue sich auf dieses Ereignis mit dem Glaubensbekenntnis im Segnungsgottesdienst, der von Pfarrer Hansdieter Heck gehalten wurde. Konfirmand Mirko Herrmann aus Bexbach war sichtlich etwas aufgeregt. „Das ist schon ein ganz großer Tag.“ Bevor die 19 Konfirmanden mit Eltern, Freunden und Verwandten zur Feier im Sportheim der ASV Kleinottweiler aufbrachen, stand ein großes Festprogramm auf dem Plan. Zunächst galt es, sich zum obligatorischen Foto mit allen Konfirmanden vor dem Eingangstor der Kirche aufzustellen.

 Anschließend ging es zum zweistündigen Segnungsgottesdienst, der auch vom Chor mit den Eltern aller Konfirmanden musikalisch gestaltet wurden. Sechs Wochen vor dem großen Ereignis trafen sich dafür Mütter und Väter der Konfirmanden zum Proben unter der Leitung von Annegret Geibig und Marco Welker.

In seiner Festpredigt ging Pfarrer Hansdieter Heck auf das Thema „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ (Johannes 14 Vers 6) ein. Man stellt sich vor, dass die Kirche klare Aussagen macht, wie die Menschen ihr Leben gestalten sollen. So zum Beispiel mit den zehn Geboten. Heck: „Das Leben ist bunter. Egal wie das Leben verläuft, Jesus ist bei uns. Er ist der Weg.“

Zwei der Konfirmanden wurden während des Segnungsgottesdienst zugleich auch getauft. Dann war es soweit: Pfarrer Hansdieter Heck segnete die 19 Kinder. Der Höhepunkt eines jeden Konfirmanden.