In engem Kontakt mit Unternehmen

Die Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn in Erbach hat am Samstag zu einem Tag der offenen Tür eingeladen und konnte sich über großes Interesse freuen. Für die Besucher gab es auch Infos zur Berufsorientierung.

Mit einem Tag der offenen Tür für Grundschul-Viertklässler und deren Eltern hat die Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn in Erbach am Samstag ihr pädagogisches Konzept vorgestellt und einen Einblick in das Schulgeschehen sowie in den Unterricht gegeben. Viele Eltern , die vor einer wichtigen Entscheidung stehen, wie es mit der schulischen Laufbahn ihres Kinder weitergehen soll, nutzten gemeinsam mit ihren Kindern die Gelegenheit, Lehrer sowie Schulleitung kennenzulernen, sich über die Schulabschlüsse und die Durchlässigkeit der Bildungsgänge zu informieren und sich bei Führungen durch das Schulgebäude in den Funktionsräumen sowie in der Sporthalle umzuschauen.

"Ich bin sehr zufrieden", meinte Schulleiterin Sabine Bleyer angesichts vieler Eltern , die sich für die Gemeinschaftsschule und all ihre Abschlüsse, aber auch dafür interessierten, wie es nach der Klasse zehn für ihre Kinder weitergehen kann. "Wir bieten heute zwar nur einen Querschnitt aus unserem Unterrichtsangebot, dafür aber bestmögliche Beratung", sagte die Schulleiterin. Zusammen mit ihrem Stellvertreter Bernd Jähn erläuterte Bleyer das Profil der Gemeinschaftsschule, an der die individuellen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt werden. Schwerpunkte seien, so Bleyer, eine vertiefte Berufsorientierung, die Kooperation mit annähernd 20 Partnern aus der Wirtschaft und ortsansässigen Vereinen, die individuelle Förderung und Betreuung, eine moderne technische Ausstattung sowie Bewegungsangebote und eine gesunde Ernährung. Als wichtig bezeichnet die Schulleitung die Sprachenfolge an der Neuen Sandrennbahn in der Reihenfolge Englisch und dann Französisch (Bleyer: "ein Standortvorteil"). Stark nachgefragt bei den Eltern war das Thema Betreuung und Ganztagsunterricht. "50 Prozent unserer Schüler nehmen dieses Angebot nachmittags bis 15 und sogar bis 17 Uhr wahr", berichtete die Schulleiterin von einem großen Bedarf. Grund sei die hohe Zahl an AG-Angeboten am Nachmittag. Als Beispiele nannte sie die vielen Sportmöglichkeiten, unter anderem das Fußballprojekt mit dem FC Homburg, die Orchester- und Musik AG, ein Musiktheater sowie die PC-Lernwerkstatt.

Beim Tag der offenen Tür am Samstag hatten die Viertklässler die Möglichkeit, zusammen mit den Schülerlotsen die Schule kennen zu lernen, Unterricht in Englisch und Deutsch hautnah zu erleben, in der Arbeitslehre Plätzchen zu backen oder aus Holz und Draht Fantasietiere zu gestalten, den kleinen Laborführerschein in Chemie zu machen oder in der Sporthalle einen Parcours zu bewältigen.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn in Erbach nimmt vom 17. Februar bis 23. Februar Anmeldungen für das Schuljahr 2016/17 entgegen. Geöffnet ist das Sekretariat vom montags bis freitags von 7.30 bis 15 Uhr, samstags von acht bis zwölf Uhr sowie nach individueller Vereinbarung. Mitzubringen zur Anmeldung sind das Originalhalbjahreszeugnis, der Entwicklungsbericht und die Geburtsurkunde. Weitere Informationen unter Telefon (0 68 41) 97 29 30. re