Saarländische und syrische Künstler zeigen ihre Arbeiten

Saarländische und syrische Künstler zeigen ihre Arbeiten

Drei syrische Künstler, die im Saarland leben - kürzlich erst gestrandet oder auch schon länger -, und drei saarländische Künstler: Aus dieser Mischung wird eine Weihnachtsausstellung im Formenpark, Saarbrücker Straße 22, in Homburg , genauer im Atelier im Hinterhaus - der Eingang befindet sich in der Kirchenstraße.

"Kunst verbindet, Kunst versteht sich, Kunst ist universell" - vor diesem Hintergrund sehen die Veranstalter ihre Schau. Am Wochenende zeigen hier Astrid Hilt, Pia Welsch, Ralf Jenewein, die syrische Künstlerin Reham Abo Al-Nojoom, der Kunst-Professor Abdul Razzak Al-Samman und Nour Jaafar eine Auswahl ihrer Arbeiten. Astrid Hilt und Ralf Jenewein sind für ihre Bildhauerarbeiten bekannt, Pia Welsch als Quilt-Künstlerin. Hilt und Reham Abo Al-Nojoom hatten bereits kürzlich bei einem Projekt zusammen gearbeitet.

Die Vernissage beginnt am kommenden Freitag, 18. Dezember, um 16 Uhr, der Abend endet gegen 21 Uhr. Am Samstag, 19. Dezember, kann man sich die Arbeiten von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, 20. Dezember, von 11 bis 16 Uhr anschauen. Die Schau kann aber auch nach Vereinbarung unter Tel. (01 77) 2 2 669 96 besucht werden.