Fit für den Einsatz im Ernstfall

Eine Grundausbildung für Wehrangehörige absolvierten insgesamt 22 Feuerwehrleute aus Mandelbachtal und Gersheim. Weitere spezifizierte Lehrgänge finden im Juni, November und Dezember statt.

14 Angehörige der Wehr aus Mandelbachtal und acht aus Gersheim absolvierten den Truppmann-Lehrgang in Walsheim . Ralf Weinmann, Löschbezirksführer von Peppenkum-Utweiler und Leiter der sich über 80 Stunden erstreckenden Ausbildung, betonte, dass davon rund 40 Stunden schon vorab in den jeweiligen örtlichen Einheiten absolviert worden seien. Weinmann sprach von einer wichtigen Grundausbildung. Sie sei praktisch der Start eines jeden Feuerwehrangehörigen, ob er neu in die Wehr eintritt oder aus der Jugendfeuerwehr übernommen wird. Es folge die technische Ausbildung. Sie beinhaltet zusätzliche allgemeine Ausbildungsinhalte.

Dazu zählen beispielsweise die Ausbildung zum Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger oder Maschinisten, aber auch Sonderausbildungen wie das Verhalten bei Gefahrguteinsätzen. In der letzten Stufe, der Führungsausbildung werden Führungskräfte, Gruppen- und Zugführer geschult. Auch die Vorbereitung für besondere Einsätze, beispielsweise für Gefahrgüter, kann noch absolviert werden. Wehrführer Stefan Lugenbiel kündigte an, dass die Kooperation mit Mandelbachtal in weiteren Lehrgängen intensiviert wird. So werden vom 11. bis 18. Juni in Ormesheim Truppführer, vom 14. bis 19. November in Bliesdalheim Atemschutzgeräteträger und vom 28. November bis 3. Dezember in Ommersheim Sprechfunker geschult.