Wieder ein Hexenkessel?

Beim Bliestal-Cup werden an diesem Wochenende wieder gleichzeitig der Blieskasteler Stadtmeister und der Gersheimer Gemeindemeister gesucht. Auch künftig soll das Turnier nicht in der ungeliebten Variante Futsal stattfinden.

An diesem Samstag und Sonntag wird im Freizeitzentrum Blieskastel wieder der Bliestal-Cup ausgetragen. Dabei werden in einem gemeinsamen Fußball-Turnier der Stadtmeister von Blieskastel und der Gemeindemeister von Gersheim gesucht. Bei den Männern ist es die dritte und bei der AH bereits die vierte Auflage, während die Frauen zum zweiten Mal den Sieger beim Bliestal-Cup ermitteln.

Ausrichter ist die Schiedsrichter-Gruppe Blies. Im vergangenen Jahr siegte bei den Männern die DJK Ballweiler-Wecklingen, die im Finale den SV Wolfersheim mit 5:1 bezwang. Mittlerweile machen beide Vereine als SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim gemeinsame Sache. Bei der AH konnte sich der SV Niedergailbach erst im Siebenmeterschießen gegen den SV Breitfurt durchsetzen. Und das Frauenturnier hatte die SG Parr Medelsheim gewonnen.

Die Gersheimer Gemeinde- und Blieskasteler Stadtmeisterschaften waren vor 23 Jahren erstmals ausgetragen worden. Im Jahr 2012 unternahm dann die Schiedsrichter-Gruppe Blies den Versuch, erstmals für die AH eine gemeinsame Veranstaltung auszutragen. Der Erfolg gab dem Ausrichter Recht, so dass 2013 auch ein Aktiventurnier folgte. "Der Einsatz einer Rundumbande ließ das Ganze zu einem Hexenkessel werden. Wir hatten vergangenes Jahr an beiden Tagen zusammen mehr als 1500 Zuschauer in der Halle", berichtet Obmann Dirk Forner. Der 2014 eingeführte Bliestal-Cup für Frauen blieb hinter den Hoffnungen zurück. "Unser Plan, in diesem Jahr auch die Fußballer aus dem Mandelbachtal in den Cup zu integrieren, ist nicht ganz aufgegangen. So ist lediglich die SVG Bebelsheim-Wittersheim unserer Einladung gefolgt", erklärt Forner, der zudem darauf hinweist: "Wir werden eine sehr gut bestückte Tombola für den guten Zweck anbieten. Unsere Schiedsrichter-Gruppe spendet seit vielen Jahren den Erlös für bedürftige Mitmenschen."

Künftig soll das Turnier weiterhin als Hallenfußball und nicht als Futsal ausgespielt werden. "Aus heutiger Sicht würde die Einführung von Futsal den Bliestal-Cup nach Rückmeldungen von vielen teilnehmenden Mannschaften aussterben lassen. Wir gehen davon aus, dass wir auch 2016 Hallenfußball spielen können", sagt der Obmann. Seine Gruppe hat 50 Helfer und 20 Schiedsrichter im Einsatz. Wie gewohnt wird kein Eintritt verlangt. Forner hofft auf "1500 Zuschauer und mehr".

Zum Thema:

Auf einen BlickDer Bliestal-Cup im Freizeitzentrum Blieskastel : Samstag, 24. Januar: AH: TuS Rubenheim , SV Niedergailbach, SV Altheim-Böckweiler, SG Reinheim-Bebelsheim (Gruppe A), SF Walsheim , SG Medelsheim-Brenschelbach, SV Blickweiler, FC Bierbach (Gruppe B), SV Breitfurt, SC Blieskastel-Lautzkirchen, FV Biesingen, DJK Ballweiler-Wecklingen (Gruppe C). Beginn: 13 Uhr, Finale: 17.59 UhrFrauen: SG Parr Medelsheim, Spvgg. Einöd-Ingweiler, SV Breitfurt, SV Bliesmengen-Bolchen. Gespielt wird von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr. Sonntag, 25. Januar: Männer: SV Alschbach, SF Reinheim , SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, SG Gersheim-Niedergailbach (Gruppe A), SVG Bebelsheim-Wittersheim, SF Walsheim , SG Medelsheim-Brenschelbach, SV Breitfurt (Gruppe B), FV Biesingen, TuS Mimbach, SV Altheim-Böckweiler, SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim (Gruppe C), SC Blieskastel-Lautzkirchen, FC Bierbach, SV Blickweiler, FC Niederwürzbach (Gruppe D). Die Vorrunde beginnt um 12 Uhr, die Endrunde um 18 Uhr, die Finals um 20.15 Uhr. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung