Frauenfußball: Dirmingen II gewinnt Bierbacher Turnier

Frauenfußball: Dirmingen II gewinnt Bierbacher Turnier

Der FC Bierbach richtete am Sonntag im Freizeitzentrum Blieskastel das einzige Hallenfußball-Qualifikationsturnier zum 13. Frauen-Masters des vergangenen Wochenendes aus. Beim 2. Herzblut-Cup ging es um 18 Wertungspunkte.

Dabei waren nur Mannschaften bis maximal Landesliga eingeladen, da diese Teams laut Organisatorin Alexandra Papke "oft zu kurz kommen".

Im Finale standen sich mit dem SV Dirmingen II sowie dem FFC Dudweiler dann auch zwei Landesligisten gegenüber. Genau 6,24 Minuten vor Ertönen der Schluss-Sirene markierte Egzona Mugaj für Dirmingen den 1:0-Siegtreffer. "Es waren viele gute Teams hier, von daher war unser Sieg nicht unbedingt zu erwarten. Unsere Truppe hat das spielerisch und kämpferisch sehr gut gemacht", freute sich Dirmingens Trainer Vincenzo Carrera Santo nach dem Turniererfolg.

Dritter wurde mit den SF Heidstock ebenfalls ein Landesligist. Im kleinen Finale gab es einen 1:0-Erfolg über den Bezirksligisten und Titelverteidiger SV Bliesen. Die beiden Halbfinals mussten ebenfalls im Siebenmeterschießen entschieden werden. Zunächst gewann Dirmingen mit 4:2 (0:0) gegen Bliesen und anschließend Dudweiler mit 5:4 (1:1) gegen Heidstock.

"Wir hatten 300 Zuschauer in der Halle. Und die an das Turnier angegliederte Typisierungsaktion für Leukämie-Kranke war auch richtig erfolgreich. In sportlicher Hinsicht verlief die gesamte Veranstaltung reibungslos. Die Teams traten sehr fair auf, und alle Vereine sind angetreten", bilanzierte Papke zufrieden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung