1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Die Kinos in Frankreich dürfen wieder öffnen

Auch in Saargemünd und Forbach : Frankreichs Kinos öffnen wieder

Die Filmtheater in Saargemünd und Forbach zeigen Filme vor kleinerem Publikum.

Die Kinos im Saarland bleiben vorerst geschlossen. Doch in Frankreich dürfen die Filmtheater am Mittwoch wieder öffnen, wenn auch mit beschränkter Besucherzahl – was manche Filmtheater davon abhalten könnte, zu öffnen, weil sich der Betrieb dann nicht lohnt; ähnlich sahen das die meisten saarländischen Kinobetreiber, als sie jüngst kurzfristig hätten öffnen können, aber im Lockdown blieben – sie hätten ohnehin schnell wieder schließen müssen.

Die beiden französischen Kinos in der Region an der Grenze öffnen am Mittwoch: das „Le Paris“ in Forbach und das „Forum“ in Saargemünd. Das „Forum“ zeigt unter anderem Thomas Vinterbergs gerade mit dem Oscar prämierte Sozialsatire „Der Rausch“ mit Mads Mikkelsen (Deutschlandstart geplant am 15. Juli). Zu sehen ist in Saargemünd auch das Familien- und Demenzdrama „Falling“ von und mit Viggo Mortensen. In beiden Kinos läuft außerdem die Komödie „Adieu Les Cons“ von und mit Albert Dupontel, die bei der jüngsten „César“-Verleihung sechs Mal prämiert wurde.

In den französischen Kinos besteht Maskenpflicht, einen negativen Corona-Text muss man nicht vorweisen.

Informationen zu den Kinos unter
www.lescinemasforum.fr und
www.allocine.fr