| 20:18 Uhr

Weihnachtsmarkt Ottweiler
Verführerische Düfte in der Altstadt

Vorweihnachtliche Genüsse: Echter Winzerglühwein lockte die Weihnachtsmarktbesucher an den Stand von Denise Drawer, Lisa Sick und Dominik Lessel (im Hintergrund).
Vorweihnachtliche Genüsse: Echter Winzerglühwein lockte die Weihnachtsmarktbesucher an den Stand von Denise Drawer, Lisa Sick und Dominik Lessel (im Hintergrund). FOTO: Andreas Detemple
Ottweiler. Ottweiler feierte am Wochenende den Weihnachtsmarkt mit großem Budenzauber. Von Andreas Detemple

Budenzauber und Lichtermeer, weihnachtliche Klänge und verführerische Düfte – der Ottweiler Weihnachtsmarkt lockte bereits zur Eröffnung am Freitagabend viele Besucher in die alte Residenz. Sichtlich zufrieden zeigte sich Gerrit Oestreich, Leiter der Tourismusinformation der Stadt Ottweiler, während Bischof Nikolaus (Hartmut Thömmes) die kleinen Weihnachtsmarktbesucher mit Schokoladennikoläusen und Süßigkeiten überraschte.


„Rund 40 toll geschmückte Weihnachtsbuden sorgen rund um die malerische Ringbebauung der Altstadt für weihnachtliche Stimmung. Damit haben wir eine größere Teilnehmerzahl als im vergangenen Jahr. Handwerkliches und kulinarisches Angebot wechseln sich ab und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgt für gute Unterhaltung und weihnachtliche Vorstimmung. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Oestreich. Zufrieden war auch die kleine vierjährige Lea Schneider, durfte sie doch nicht nur dem Nikolaus die Hand schütteln, sondern gleichzeitig auch noch ein Geschenk einheimsen.

Corina und Martin Scherer beteiligten sich zum ersten Mal am Ottweiler Weihnachtsmarkt. Im Angebot kuschelweiche Decken und wärmende Mützen, Schals und Socken in vielen Farben und Modellen. Allesamt Eigenproduktionen von ihren „Webertal-Alpakkas“. „Wir haben vor zwei Jahren unsere vier Alpakkas eingefangen und sind von Baden-Württemberg nach Mainzweiler gezogen. Mittlerweile haben wir zwölf Tiere und somit natürlich auch ein großes Angebot an Wolle.“ Die Webertal-Alpakkas kann man ganzjährig in Mainzweiler hautnah erleben. „Wir freuen uns natürlich auch über Besucher außerhalb des Weihnachtsmarktes“, so Corina Scherer.



Winzerglühwein rot und weiß lockte an die schmuckvolle Weihnachtsbude von Denise Drawer, Lisa Sick und Dominik Lessel. ,,Früher haben wir verschiedensten Vereinen und unseren Eltern auf dem Weihnachtsmarkt geholfen. Seit zwei Jahren betreiben wir unsere eigene Weihnachtsbude auf dem Ottweiler Weihnachtsmarkt“, erzählte Denise Drawer. Sehr zur Freude von Karin und Günter Weiß aus Wiebelskirchen, die sich einen wärmenden Winzerglühwein gönnten. „Der schmeckt wirklich super.“ Neben traditionellem Glühwein und Speckwaffeln gab es auch Wurst- und Salamispezialitäten, herzhafte Gulaschsuppe, deftigen Räucherlachs sowie Baumstriezel-Leckereien. Und so mancher Besucher des Ottweiler Weihnachtsmarktes wurde sicherlich auch bei den handgefertigten Weihnachtsartikeln, selbstgenähten oder -gestrickten Handarbeiten und Geschenkideen, Kerzen- oder Honigprodukten sowie Adventsgestecken fündig. Musikalisch begleiteten die Brass-Musiker (Walking Act) und das Duo Tom und Mike mit Weihnachtssongs den Freitagabend. Am Samstag sorgten der Singing Santa und ein Drehorgelspieler und am Weihnachtsmarktsonntag das Saxofon-Quartett Spätlese und das Duo Fellini mit Christmas Songs für weihnachtliche Stimmung. Ein Rundgang mit dem Nachtwächter durch die historische Ottweiler Altstadt rundete das ansprechende Rahmenprogramm des Ottweiler Weihnachtsmarktes ab.