1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Diakonie-Klinikum Neunkirchen hat Aufnahmestopp

Meinung zur Informationspolitik im Diakonie-Krankenhaus : Alle Zahlen auf den Tisch legen

Corona setzt alle unter Stress. Transparenz bleibt trotzdem wichtig.

Vollkommen klar: Im Neunkircher Diakonie-Klinikum haben Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger derzeit alle Hände voll zu tun. Die Leute sind an ihrer Belastungsgrenze oder darüber hinaus. Der Träger Kreuznacher Diakonie gibt aber in dieser schwierigen Phase mit wachsenden Infektionszahlen und Corona-Mutationen nur zögerlich Auskunft. Das ist das falsche Signal. In der Pandemie wird das Wort Transparenz vielfach beschworen. Viele Menschen schauen skeptisch auf die Entwicklung. Sie sind nicht nur Corona-müde, sie trauen den öffentlichen Verlautbarungen auch nicht in allen Belangen. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, alle verfügbaren Zahlen auf den Tisch zu legen.