Ortsratssitzung: Ortsrat macht sich für Jugendzentrum stark

Ortsratssitzung : Ortsrat macht sich für Jugendzentrum stark

Bereits vor der Eröffnung der Ortsratssitzung in Uchtelfangen trafen sich die Ratsmitglieder auf Antrag der SPD-Fraktion in der Sport- und Kulturhalle, um sich einen Überblick über die gelagerten Geräte in den Räumen zu verschaffen.

Zuletzt war es zu Beschwerden von Seiten der Vereine über Engpässe in den Geräteräumen gekommen. „Nach Vereinbarung mit den Vereinen wird der Schwebebalken derzeit in der Küche gelagert. Somit wurde Platz geschaffen“, erklärte Ortsvorsteher Stefan Maas. Zur Verbesserung der Lagersituation ist eine Erweiterung an die bestehenden Räume geplant. Francesco Varano vom technischen Bauamt der Gemeinde Illingen stellte die Maßnahme vor. Die zusätzliche Lagerstätte soll auf einer Fläche von sechs mal drei Metern in Massivbauweise errichtet werden.

Nach Eröffnung der Sitzung im Gemeindehaus musste zunächst die Dringlichkeit festgestellt werden, da der Ortsrat unter dem Aspekt der Eilbedürftigkeit der Anmeldung eines Projektes zum Förderprogramm des Landes „Ländlicher Raum“ einberufen wurde. Als Maßnahme ist die Errichtung einer Bleibe für die Jugendlichen des Uchtelfanger Jugendzentrums (Juz) vorgesehen. Maas verwies auf einen Bericht der SZ, in dem Umweltminister Jost und Innenminister Boullion auf dieses Förderprogramm hingewiesen hatten. Die Mittel sollen nach dem Windhundprinzip („Wer zuerst kommt, malt zuerst.“) verteilt werden. Während für Markus Dörr (CDU) und seine Fraktionsmitglieder die Dringlichkeit gegeben war, konnte Joachim Herber (SPD) mit seiner Fraktion diese Dringlichkeit nicht erkennen. Er fordert Gründlichkeit. „Ich habe mit dem Umweltminister Reinhold Jost gesprochen und er hat seine Unterstützung zugesagt“, sagte Herber. Außerdem hat der Minister zum Gespräch mit dem Uchtelfanger Ortsrat und den Jugendlichen eingeladen. Da sich sowohl CDU als auch SPD in der Sache einig waren, lediglich die Dringlichkeit differenziert gesehen wurde, fasste der Ortsrat den einstimmigen Beschluss, das Projekt „Juz“ zum Förderprogramm bei beiden Ministerien anzumelden. „Die Jugendlichen werden in Uchtelfangen fraktionsübergreifend wertgeschätzt,“ stellte der Vertreter des Juz United, Tobias Drumm, anschließend fest. Weiter wählte der Ortsrat den bisherigen Schiedsmann für den Schiedsbezirk Uchtelfangen, Elmar Meiser, für weitere vier Jahre in dieses Amt.

Die Streckenführung des Bärenbach-Wanderweges zwischen Uchtelfangen und Wustweiler muss erneut verlegt werden. „Die geforderten Schutzmaßnahmen, die durch Totholz notwendig sein könnten, sind durch die Gemeinde nicht zu leisten“, stellte Stefan Maas fest.

Zur Einwohnerfragestunde meldete sich eine Sitzungsbesucherin und bat um Sachstandsmitteilung zur geplanten Wohnbebauung am Dellenweg/In den Dellen. Der Ortsvorsteher erklärte: „Der Projektentwickler führt derzeit Gespräche mit den Eigentümern. Sobald etwas feststeht wird eine Bürgerversammlung einberufen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung