Jürgen Henning (rechts) stellte das älteste Auto in Illingen aus. Dabei kam er auch ins Fachsimpeln mit den Besuchern, wie hier auf dem Bild mit Stephanie Neufang und Michael Szczenidzina (von links). Foto: Benno Weiskircher

Alte „Schätzchen“ ziehen viele bewundernde Blicke auf sich

Illingen. Das Eichert-Racing-Team Hüttigweiler (ERT) hatte zum sechsten Old- und Youngtimertreffen an die Illinger Burg Kerpen eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein fanden insgesamt 270 Fahrzeuge den Weg in die Illtalmetropole. Neben 230 Pkws konnten auch 27 Motorräder und zwölf Traktoren bestaunt werden. Mit diesem Rekordergebnis zeigten sich die Ausstellungsleiter Alfred Jochum und Christof Guthörl mehr als zufrieden. Das älteste Auto der Schau präsentierte Jürgen Henning aus Uchtelfangen. "Den Oldtimer habe ich erst vor drei Wochen gekauft", berichtete Henning. Mehr zufällig sei es zu dem Kauf gekommen. Der Peugeot 190 C Commerciale Lieferwagen, Vierzylinder (Baujahr 1928) hat einen Hubraum von 695 Kubik und verfügt über 14 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 40 und 60 Stundenkilometer. Und dann beginnt der Autofachmann seine Neuerwerbung noch in allen Einzelheiten vorzustellen. So besteht das Auto aus einem mit Metall beplankten Holzgerippe, verfügt nur über eine Einstiegstüre, Seilzugbremse vorne und hinten, Bremse rechts, Gaspedal Mitte, Kupplung links, Hinterachse ohne Differential, Schaltung auf der Hinterachse und der Motorblock ist aus einem Guss. von Benno Weiskirchermehr

Rotes Kreuz wirbt um Förderer und Unterstützer

Illingen. Der DRK-Ortsverein Illingen führt ab Montag, 29. Mai, im Zeitraum von zwei Wochen eine Informationskampagne durch. Während dieser Aktion sind Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz in Illingen unterwegs, um neue Förderer und Aktive zu gewinnen. Die Mitarbeiter, so das DRK, tragen offizielle Kleidung und können sich stets ausweisen. Sie führen außerdem eine Vollmacht des DRK-Ortsvereins Illingen mit sich. Die direkte Annahme von Spenden ist den Mitarbeitern nicht gestattet. von redmehr

Die Jungs vom FC Uchtelfangen II feiern vehement. Foto: Britz

Der FC Uchtelfangen II ist wieder Bezirksligist

Uchtelfangen. In der Kreisliga A Nord hat sich der FC Uchtelfangen II die Meisterschaft gesichert. Die Mannschaft von Trainer Michael Rothe kam am Sonntag zu einem 2:0 (2:0) Erfolg im Ortsderby beim SV Illingen II und überflügelte damit am letzten Spieltag noch den spielfreien Tabellenführer FC Lautenbach II. "Es war ein eindeutiges Spiel und ein verdienter Sieg für uns", meinte Trainer Michael Rothe nach der Partie. Mit Blick auf die zurückliegende Saison sagte er: "Wir waren als Absteiger sicher nicht der Favorit. Umso schöner ist dieser Erfolg für uns". von hebmehr

Armin König feiert an diesem Samstag seinen 60. Geburtstag.

Armin König neu im Club der Sechziger

Illingen. Der Illinger Bürgermeister Armin König (Foto: eng) gehört nicht gerade zu den Stillen im Lande. Zurzeit macht er unter anderem als Gegner der Globus-Ansiedlung in Neunkirchen von sich reden. Deswegen ist davon auszugehen, dass er es am diesem Samstag, an dem er 60 Jahre alt wird, ordentlich krachen lassen wird. Für Samstagvormittag hat der Erste Beigeordnete, Christian Petry, zum Geburtstags-Empfang in die Kulturhalle Illipse, bekanntlich einer der Lieblingsplätze des Jubilars, geladen. König, seit 1996 Verwaltungschef in seiner Heimatgemeinde Illingen, wünscht sich statt Geschenken Zuwendungen für das Projekt "Kleine Helden - Kinder brauchen Chancen". Der promovierte Verwaltungswissenschaftler war Redakteur bei der Saarbrücker Zeitung und später beim Saarländischen Rundfunk. Dazwischen diente er Ende der 1980er Jahre der CDU-Landtagsfraktion als Pressesprecher. von Solveig Lenz-Engelmehr

Ein weiteres Kunstnest soll den Storch im Illtal wieder ansässig machen. Foto: Joachim Schmidt

Nabu Unteres Illtal hat viel vor

Illingen. Einen Ausblick auf die weiteren Vorhaben des Naturschutzbunds (Nabu) Unteres Illtal gab der Vorsitzende Markus Schaefer auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Da in diesem Frühjahr wiederum wiederholt Störche im Illtal gesichtet wurden, werde man einen weiteren Kunsthorst für den Storch aufstellen. In diesem Zusammenhang ist auch das vom Nabu angestoßene Beweidungsprojekt im Illtal zu sehen. Brach gefallene ehemals genutzte Wiesen und Weiden sollen wieder von robusten Weidetieren beweidet werden, um so eine Verbuschung zu verhindern. Dies käme auch dem Storch zugute, so Schaefer weiter, der auf ausgedehntes Grünland zur Nahrungssuche angewiesen ist. Mit dem Saarforst, der Gemeinde, dem Zweckverband Natura Ill-Theel stehe man in Kontakt um dieses Projekt zur Realisierung zu bringen. von (red)mehr

Titelkämpfe der Tennisspieler in Hüttigweiler

Hüttigweiler. Der Tennisclub Hüttigweiler richtet zum 22. Mal in Folge die Saarlandmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren in den Altersklassen 40 und älter aus. Auf der Sechs-Platz-Anlage ermitteln die Tenniscracks von Sonntag, 21. Mai, bis Sonntag, 4. Juni, ihre Landesmeister in insgesamt 18 Einzel- und sieben Doppeldisziplinen. In den Einzeldisziplinen liegen 170 Meldungen vor. Die Finals werden am 4. Juni ausgetragen. von Werner Kippermehr

Erfolge für Illinger Schwimmer

Illingen. Die junge Schwimmerin Lara Zwiener vom SC Illingen verteidigte vor Kurzem bei den süddeutschen Meisterschaften der offenen Klasse in Sindelfingen ihren Vize-Titel über 100 Meter Brust. Sie qualifizierte sich mit einer neuen Bestzeit (1:16,73 Minuten) für die deutschen Meisterschaften in Berlin. Bereits an den vorausgehenden Wettkampftagen zeigte sich Zwiener in Topform und verfehlte über 50 und 200 Meter Brust jeweils mit Platz vier nur knapp das Siegerpodest. Allroundtalent Nico Perner (SCI) startete ebenfalls in Sindelfingen und ergänzte seine zahlreichen Erfolge um vier Finalteilnahmen und zwei Vize-Titel in der offenen Klasse. Olympionikin Annika Bruhn musste aus gesundheitlichen Gründen die Wettbewerbe nach der ersten Strecke abbrechen. Ebenfalls etwas angeschlagen konnte auch Talent Hannah Schirra an diesem Wochenende in Sindelfingen ihr Ticket für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin lösen. von redmehr