Armin König (CDU) und Michael Christ (SPD) sind Bewerber.Für den Gemeinderat in Illingen treten sechs Parteien an.

Komunalwahl : Zweikampf bei der Bürgermeisterwahl

Armin König (CDU) und Michael Christ (SPD) sind die Bewerber in Illingen. Für den Gemeinderat treten sechs Parteien an.

In Illingen ist das Tableau für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 26. Mai, die gemeinsam mit der Europawahl und den Kommunalwahlen (Räte des Landkreises, der Städte, Gemeinden und der Stadt- beziehungsweise Ortsteile) stattfindet, höchst übersichtlich: Es gibt nur zwei Bewerber. Amtsinhaber Armin König (CDU) und Michael Christ (SPD). Die Einzelbewerberin Sabine Nowaczyk erreichte nicht die zur Zulassung ihres Wahlvorschlages benötigten 99 Unterstützungsunterschriften. Damit steht der Sieger auf jeden Fall am 26. Mai fest, die Stichwahl am Pfingstsonntag bleibt den rund 14 000 wahlberechtigten Illingern also erspart.

Zur Gemeinderatswahl am Sonntag, 26. Mai, treten in Illingen diesmal sechs Parteien an. Neben den bisher im Rat vertretenen Parteien CDU, SPD, Linke und Grüne reichten auch die FDP und erstmalig die AfD Listen zur Kommunalwahl ein. Unter Leitung von Gemeindewahlleiter Elmar Meiser ließ der Wahlausschuss alle sechs eingereichten Wahlvorschläge zu.

Christ- und Sozialdemokraten bewerben sich wieder mit Gebietsliste und Bereichslisten für alle Gemeindebezirke, Linke, Grüne, FDP und AfD kandidieren jeweils nur über eine Gebietsliste. Insgesamt bewerben sich diesmal 103 Personen um die 33 Gemeinderatsmandate. Der Anteil der Frauen liegt bei 34,95 Prozent.

Fünf Parteien streben auch den Einzug in die Ortsräte der Gemeinde an. CDU und SPD brachten dabei Wahlvorschläge für alle sechs Ortsteile ein. Die Linke kandidiert für den Ortsrat Illingen, die Grünen treten in Wustweiler und erstmals auch in Hirzweiler zur Wahl des Ortsrates an. Die FDP bewirbt sich um Mandate in den Ortsräten Illingen und Wustweiler. Insgesamt bewerben sich 48 Frauen und 95 Männer um die alles in allem 64 zu vergebenden Ortsratssitze.

Die Räte waren bislang so zusammengesetzt. Gemeinderat: CDU 16 Sitze, SPD 14, Linke 2, Grüne 1 (Kooperation SPD/Linke/Grüne als Mehrheit im Rat). Ortsrat Illingen: CDU 8, SPD 4, Linke 1; Ortsrat Uchtelfangen: CDU 7, SPD 4; Ortsrat Wustweiler: CDU 6, SPD 6, Grüne 1 (Kooperation SPD/Grüne); Ortsrat Hirzweiler: CDU 3, SPD 6; Ortsrat Welschbach: CDU 4, SPD 5; Ortsrat Hüttigweiler: CDU 4, SPD 7.

Michael Christ (SPD). Foto: Engel
Armin König (CDU). Foto: Engel

Während der fünf Jahre währenden Wahlperiode gab es in keinem der Illinger Räte Verschiebungen zwischen Parteien und Fraktionen, nur einige wenige Mitglieder legten in diesem Zeitraum ihr Mandat nieder/verstarben und wurden durch Nachrücker ersetzt. Darunter Michael Christ, der im November 2015 Sven Kleer im Ortsrat Illingen ersetzte. Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates ist für Donnerstag, 22. August, 18 Uhr, terminiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung