1. Saarland
  2. Neunkirchen

Fark und Sommeralm am Erlebnisort Reden brauchen eine Entscheidung

Tourismus und Erlebnisort Reden : Fark und Almfest brauchen eine Entscheidung

Neue Events für den Erlebnisort Reden sollen 2021 kommen. Unter anderem für Rad-Begeisterte.

Fürs neue Jahr hat die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) einiges vor. Doch über allem lastet der Unsicherheitsfaktor Corona. Auf dem Papier steht: Unterstützung des neuen Standort-Managements in Reden in den Bereichen Vermarktung und Eventkoordination. Mitarbeit am Entwicklungskonzept für den Erlebnisort Reden. Überarbeitung des Prospekts für den Erlebnisort Reden (im Inhalt, im Format). Neue Events für den Erlebnisort Reden (unter anderem für Rad-Begeisterte). Dranbleiben am Projekt Mountainbike-Trails rund um Neunkirchen. Neue kulinarische Wanderungen. Verstärkt Aktionen auf den Social Media-Kanälen (zum Beispiel weitere Fotowalks, liefen 2020 sehr gut).

Zentrale Fragen sind noch offen, stellt TKN-Chef Christian Rau fest. Kann das Fantasy- und Rollenspielkonvent Fark laufen? Kann die Sommeralm laufen? Derzeit weiß das niemand verlässlich. Die Fragezeichen sind ganz groß. Doch Planung und Vorbereitung lassen sich nicht endlos schieben. „Deadline für die Sommeralm ist Anfang Februar“, legt sich Rau fest. Da müsse entschieden werden von SR3 und dem Landkreis als veranstaltenden Partnern, ob oder ob nicht. Wenn nicht, suchten sie eine Corona-konforme Alternative in Form einer Konzertreihe. Es brauche „Lebenszeichen“: „Wir sind noch da.“ „Und am Himmel ruft die Fark von Ferne“ titelte die SZ im Oktober. Januar oder Februar will auch der Verein Fir4Charity als Veranstalter der Fark in die Abstimmung mit Ministerium, Behörden und Gesundheitsämtern gehen – Fantasy-Spektakel am Erlebnisort Ja oder Nein. Das erste Großereignis, auf das die Touristiker (aber auch Besucher) hoffen, ist „Frühling auf Finkenrech“. Es steht mit Datum 24./25. April im Veranstaltungskalender. Die SR3-Sommeralm ist vom 16. bis 25. Juli gelistet, die Fark vom 27. bis 29. August.