Jahresabschluss: Probenabend im Zeichen der Gemeinschaft

Jahresabschluss : Probenabend im Zeichen der Gemeinschaft

Der Jahresabschluss des MGV Lockweiler-Krettnich sah auch die Ehrung eines langgedienten Mitglieds vor.

„Stell‘ dir vor, es ist Weihnachtszeit“, „Markt und Straßen steh‘n verlassen“ sowie „Es ist ein Ros‘ entsprungen“: So eröffneten die Männer der Chorgemeinschaft Lockweiler-Krettnich-Noswendel ihre letzte Chorprobe im Dorfgemeinschaftshaus Krettnich. An diesem Abend steht weniger die Probenarbeit im Mittelpunkt, sondern die Geselligkeit. Die Ehefrauen und Partnerinnen sind immer mit von der Partie. Erstmals waren auch die Sangesbrüder des MGV Concordia Noswendel mit Begleitung ins Bürgerhaus eingeladen. „Wir singen zusammen, also dürfen wir auch gemeinsam den Jahresabschluss genießen und begießen“, begrüßte Kurt Maldener, der Vorsitzende des Männerchores aus dem Doppelstadtteil, seine Gäste. Zudem hatte der Vorsitzende ein dickes Lob für die Sänger parat. „Unter unserem Dirigenten Edgar Schuster, der in 2018 sein 50-jähriges Jubiläum als Dirigent in Noswendel feiert, sowie Christian Leidinger, der schon 42 Jahre ununterbrochen nur für unseren Verein den Taktstock schwingt, sind wir zu einer tollen Chorgemeinschaft zusammengewachsen. Es macht Freude, miteinander zu proben und zu singen, wir sind also ein ordentlicher Klangkörper. Aber auch zu den übrigen Veranstaltungen ziehen alle an einem Strang“, dankte er allen Mitsängern und Partnerinnen, für die geleistete Unterstützung im alten Jahr. Ein besonderer Dank galt seinem Vorsitzenden-Kollegen Rüdiger Puhl vom MGV Noswendel für die gemeinsame Vereinsarbeit.

Das 60-jährige Jubiläum der Sänger vom See sowie der gemeinsame See-Verkauf wurden hervorragend gemeistert. Die Fahrt zum Priester Edwin Höll in Bühl (Schwarzwald), der seinen 85. Geburtstag feierte, war ein schönes Ereignis.

Bei den 23 Auftritten und allwöchentlichen Proben können stets über 80 Prozent der Sänger gezählt werden. „Das ist schon eine erstaunliche Leistung“, freute sich  Maldener. Im Ausblick auf das neue Jahr zählte er den erneuten Ausflug zu Pastor Höll im Schwarzwald, einen Vereinsausflug im Juli an die Mosel sowie eine Sommerwanderung im August nach Bad Münster am Stein auf.

Ebenfalls eingeladen war Willi Klesen, der zweite Vorsitzende des Kreischorverbandes St. Wendel. Seit Auflösung des Kreischorverbandes Merzig-Wadern werden die 16 Gesangvereine aus der Gemeinde Losheim und Weiskirchen sowie aus der Stadt Wadern vom nachbarlichen Chorverband mit betreut. Klesen erläuterte die Zusammensetzung seines Chorverbandes, der insgesamt 49 Chöre, davon 32 Männer-, vier Kinder- und Jugendchöre sowie 13 gemischte Chöre zählen. Zudem gab er einige Besonderheiten und Regularien sowie Termine bekannt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung