Neue Brücke: Nunkircher Bach hat wieder eine Brücke

Neue Brücke : Nunkircher Bach hat wieder eine Brücke

Stadt Wadern investriert 26 000 Euro in Verbindung zwischen Nunkirchen und Münchweiler

Frohe Kunde für Radfahrer und Wanderer. Die Brücke über den Nunkircher Bach in Höhe Münchweiler, über die mehrere touristische Rad- und Wanderwege führen, ist dieser Tage eingebaut worden und stellt nunmehr eine direkte und verkehrssichere Verbindung für Radfahrer und Wanderer vom historischen Schloss Münchweiler zu den Premium-Wanderwegen Kleiner und Großer Lückner sowie Hannejuschtweg und dem Ort Nunkirchen her. Zudem führt der Saarland-Radrundweg nunmehr gefahrenfrei über diese neue Brücke.

Bereits vor zwei Jahren war festgestellt worden, dass die über 20 Jahre alte Brücke marode ist und einen Gefahrenpunkt für Radfahrer und Wanderer darstellte. „Ein Ersatzbau wurde der Stadt Wadern vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) genehmigt, so dass anschließend mit dem Landesbetrieb für Straßenbau eine Vereinbarung zur Ausführung der Leistungen durch die Stadt Wadern getroffen werden konnte“, klärte Frank Backes vom Bauamt der Hochwaldstadt bei der Brückenfreigabe auf. Im Frühjahr 2017 konnte dann eine neue Holzbrücke in Auftrag gegeben werden. Dieser Tage wurde diese geliefert und eingebaut.

Die neue Holzbrücke, statt mit Maschendraht nun mit rutschsicheren Elementen zwischen den Dielen versehen, hat eine Länge von zwölf Metern und eine Breite von 1,20 Meter. „Einschließlich der erforderlichen Nebenleistungen wurden etwa 26 000 Euro in die touristische Infrastruktur vom Landesbetrieb für Straßenbau investiert“, klärte deren Leiter Michael Hoppstädter bei der Freigabe der Brücke auf.

Die Arbeiten wurden durch die Stadt Wadern unter tatkräftiger Mithilfe des Baubetriebshofs ausgeführt. Fehlt jetzt nur noch die Erneuerung der Zuwegung von der Brücke bis zur B 268. Diese werde im neuen Jahr 2018 ebenfalls in einer Gemeinschaftsmaßnahme in Angriff genommen.

„Wir können uns in großen wie in kleinen aufeinander verlassen.“ lobte Bürgermeister Jochen Kuttler die exzellente Zusammenarbeit zwischen seiner Stadt und dem Landesbetrieb für Straßenbau.

Mehr von Saarbrücker Zeitung