1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Langjährige Gewerkschafter geehrt

Langjährige Gewerkschafter geehrt

Trotz winterlichen Wetters war am Samstag der Familienabend, zu dem die Industriegewerkschaft (IG) Bergbau, Chemie, Energie "Unterer Hochwald" ihre Mitglieder in den Saalbau Nunkirchen eingeladen hatte, gut besucht. Franz Rodenbusch, Vorsitzender der IGBCE "Unterer Hochwald" begrüßte insbesondere Heiko Metzger, Gewerkschaftssekretär des Bezirks Saarbrücken und Arno Dühr, Betriebsratsvorsitzender von Saar Gummi. In seiner Rede ging der Vorsitzende unter anderem auf das Thema Soziale Gerechtigkeit ein: Damit verbunden seien eine gerechte Entlohnung sowie Löhne und Gehälter, die so angepasst seien, dass man im Alter eine Rente erreiche, von der man leben könne. "IGBCE und der DGB stellen sich diesen Aufgaben mit einer Politik für die Arbeitnehmer", sagte Rodenbusch.

Diese Thematik bekräftigte auch Metzger: Die Probleme Rente und Altersarmut seien nur mit den Gewerkschaften zu lösen, die auf die Politik entsprechend einwirken müssten, bemerkte er. Zur anstehenden Landtags- und Bundestagswahl empfahlen Rodenbusch und Metzger eindringlich, "freiheitlich, demokratisch, und keine rechtspopulistischen Parteien zu wählen".

Für jahrzehntelange Mitgliedschaften in der Gewerkschaft ehrten Rodenbusch, Metzger und Dühr mit Nadel, Urkunde und Präsent, davon einige Jubilare in Abwesenheit: für 60 Jahre Herbert Rohnert, Schmelz und Richard Heinrich, Wadern; für 40 Jahre Ernst Franek, Wadern, Winfried Christ, Wadern, Volker Kolodziejski, Wadern, Jürgen Barbian, Schmelz, Peter May, Wadern, Gertrud Hübschen, Wadern, Tomislav Philipp, Wadern, Gerhard Zimmer, Wadern und Manfred Bohnenberger, Wadern; für 25 Jahre Jörg Kugel, Wadern und Renate Schuler, Wadern. Gemütliches Beisammensein mit Abendessen und Musik von Norbert Kall rundeten den Familienabend ab.