Meilenstein um Meilenstein

Die Berg- und Skifreunde Hochwald meistern weiter gemeinsam abenteuerliche Herausforderungen

Wieder einmal liegt ein ereignisreiches und interessantes Vereinsjahr hinter den Berg- und Skifreunden Hochwald. Diese Sektion des Deutschen Alpenvereins wurde im April 1999 von 71 Mitgliedern im Hochwaldort aus der Taufe gehoben. Herausragende Ziele haben sie in Schnee- und Wanderschuhen gemeistert.

Eine gute Resonanz und große Anzahl von Teilnehmern bei den unterschiedlichsten Unternehmungen bescheinigte Vorsitzender Manfred Dillschneider den Vereinsmitgliedern. Das Vereinsangebot gewinnt immer mehr an Breite, immer mehr Wanderer, Radfahrer, Kletterer, Mountainbiker und Familien schätzen dies. Entsprechend vielfältig war das neue Jahresprogramm für das alte Jahr 2016 geplant.

"Gemeinsam hoch hinaus" schrieb die Saarbrücker Zeitung vor einem Jahr über das Vereinsjahr 2015. Nunmehr haben die Berg- und Skifreunde in ihrer neuesten Ausgabe von Bergauf - bergab, dem Jahresheft des Vereins, das alte Jahr Revue passieren lassen. "Unsere Sektion hat im vergangenen Jahr ihre Vereinsziele in mehrfacher Hinsicht erreicht", stellte Vorsitzender Dillschneider im Grußwort fest. Einerseits ist im Ehrenamt viel erreicht worden. Und die Zahl der Mitglieder ist mittlerweile auf 1265 gestiegen. Tendenz weiterhin nach oben steigend. Die interessantesten Beiträge über die absolvierten Wanderungen, Rad- und Klettertouren, Bergbesteigungen und Familienaktivitäten sind im Heft aufgelistet. Alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

"Ein Meilenstein war sicherlich unsere Zehn-Tage-Treckingtour in Norwegen, wo wir bei allerdings schlechtem Wetter zwischen Fjord und Fjell, Meer und Steinen dennoch mit viel Spaß unterwegs waren", sagte Dillschneider. Weiter gab es Wanderungen im Allgäu und in der Pfalz, eine Hüttenwanderung am Wilden Kaiser mit Aufstieg zur Gaudeamushütte sowie eine Bergwoche in den Berchtesgadener Alpen mit tollen Aussichten auf den Watzmann. Felswanderungen in Sardinien, Schneeschuhwanderungen in den Alpen, Frauenbergtour in den Dolomiten sowie Familientour am Gardasee waren weitere Höhepunkte.

Nicht nur auf Schusters Rappen waren die Bergsteiger und Wanderfreunde unterwegs. So wurde bei der Radtour auf dem Kocher-Jagst-Weg kräftig in die Pedale getreten. Die Gruppe der Mountainbiker macht ihrem Sport erste Fortschritte, baut sich allmählich auf. Und beim Drachenbootrennen in Mettlach wurde nach dem Takt der Trommler kräftig gepaddelt. Aus- und Fortbildungen zu lizenzierten Trainern, Bergführern, Übungs- und Jugendleitern sowie im Klettersport, unter anderen in der Silvretta am Großen Piz Buin, haben die Aktivitäten komplettiert.