Lehrreiche Wanderung

Nennig. Bereits seit mehreren Jahren können Wanderer oberhalb Nennig auf dem Wanderweg "Dolinenweg" eine Rundtour vorbei an Weinreben, Wiesen und durch den Lateswald unternehmen. Der mit dem Symbol "Schwarzer Punkt auf weißem Hintergrund" markierte Weg zeigt vor allem die naturgeographischen Besonderheiten des Karsts mit mehreren Erdtrichtern. Durch den von Dr

Nennig. Bereits seit mehreren Jahren können Wanderer oberhalb Nennig auf dem Wanderweg "Dolinenweg" eine Rundtour vorbei an Weinreben, Wiesen und durch den Lateswald unternehmen. Der mit dem Symbol "Schwarzer Punkt auf weißem Hintergrund" markierte Weg zeigt vor allem die naturgeographischen Besonderheiten des Karsts mit mehreren Erdtrichtern. Durch den von Dr. Peter Moll veröffentlichten Sonderband des Wanderführers "Neuland Heimat" zum Schengener Eck ist die Aufmerksamkeit auf den Dolinenweg stets gestiegen. Und seitdem regelmäßig geführte Wanderungen angeboten werden, hat der Weg viel Zuspruch erfahren.Acht Kilometer lang Vor kurzem sind nun acht Infotafeln an besonders interessanten Punkten entlang des Weges installiert worden. Die Tafeln erläutern verschiedene interessante naturgeographische und kulturhistorische Gegebenheiten und geben Aufschluss über die Region. So kann der Wanderer selbst die Hintergründe der Landschaft entdecken und beispielsweise mehr über die Entstehung der Dolinen und das Moseltal erfahren. In diesem Zusammenhang lädt die Gemeinde Perl zu der nächsten geführten Wanderung auf dem Dolinenweg ein. Am Sonntag, 2. November, wird Peter Moll interessierte Wanderer auf dem rund acht Kilometer langen Wanderweg bei einer Führung viele geografische und historische Tatsachen näherbringen. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Verkehrskreisel oberhalb des Parkplatzes von Schloss Berg. redDie Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos, jedoch wird um Voranmeldung im Rathaus Perl oder unter Telefon (06867) 660 bis Freitag, 31. Oktober, gebeten.