| 20:15 Uhr

Geburtstag
Spende hilft bei Kapellen-Sanierung

Distrikt-Governor Anja Pflieger gratuliert dem Lions-Präsidenten Markus Kniesbeck zum Jubiläum. Foto: Erich Brücker
Distrikt-Governor Anja Pflieger gratuliert dem Lions-Präsidenten Markus Kniesbeck zum Jubiläum. Foto: Erich Brücker FOTO: Erich Brücker / Erich Brücker
Merzig. Ein üppiges Geschenk zum runden Geburtstag: 10 000 Euro haben die Merziger Lions zu ihrem 40-jährigen Bestehen für die Sanierung der Marienkapelle gespendet. Von Erich Brücker

„Lions machen locker Freude und Freunde“, brachte es Präsident Dr. Markus Kniesbeck vom Lionsclub Merzig bei einer Musikalischen Matinee zur Feier des 40. Geburtstags seines Lionsclubs Merzig im Fellenberg-Museum auf den Punkt. Hierzu begrüßte er Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Rotarierin ist, Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld (Clubmitglied) sowie Distrikt-Governorin Anja Pflieger. Auch Vertreter befreundeter Lionsclubs und Patenvereine feierten mit den Merziger Löwen, darunter die drei Gründungsväter Hans Werner Lux, Wolfgang Lamprecht und Heiner Schmelcher, die auch Präsidenten waren.



Karl Heinz Hilpert, der mit 16 weiteren Männern die Helfer-Organisation vor vier Jahrzehnten aus der Taufe gehoben hatte, fehlte aus privaten Gründen. In einem humorvoll vorgetragenen Rückblick entführte Kniesbeck in die Geschichte des Lionsclubs Merzig. Er wurde am 28. März 1977 im traditionsreichen Hotel-Restaurant Merll-Rieff gegründet. Die Charterfeier fand am 2. Juli 1977 unter dem ersten Präsidenten Alfred Diwersy in der Stadthalle Merzig statt.

Über die Ziele des Service-Clubs verriet der Präsident: „Mit guten Ideen helfen und anderen Menschen in Not eine Freude machen; Kultur-, Bildungs- oder sonstige sinnvolle Projekte innerhalb der Gesellschaft zu fördern.“ Der Vorschlag von Ernst Kohn werde seit 25 Jahren immer zur Weihnachtszeit in die Tat umgesetzt. Der ehemalige Distributa-Geschäftsführer hatte 1992 den ersten Stollenverkauf im damaligen Hela, dem heutigen Kaufland, initiiert. Längst werden nach Worten von Kniesbeck die Merziger Lions mit dieser Benefiz-Aktion verbunden. Auf einen sechsstelligen Betrag bezifferte er den Erlös, mit dem ohne Abzug gute Zwecke bedient wurden. Die Lebenshilfe nannte der Präsident, die Caritas-Einrichtung in Merchingen, die Kinderhilfe Saar sowie die Merziger Tafel. Kniesbeck versprach, den Stollenverkauf, der das Fundament der sozialen Projekte darstellt, so lange weiterzuführen, „bis die Leute keinen Stollen mehr essen“. Etliche weitere Höhepunkte zählte der Präsident auf, die in der Vergangenheit zu den Aktivitäten zählten. Im Jahre 2009 wurde unter der Patenschaft der Lions der Leo-Club Merzig Vize Vinum gegründet. Die Gruppe junger Leute engagiert sich im Sinne der Lions und hat seither erfolgreiche Aktivitäten entwickelt. Mittlerweile ist der reine Herrenclub zu einem gemischten Club geworden. „Frauen sind eine Bereicherung für unseren Club“, sagte der Präsident. Im Jubiläumsjahr zählt der Club 47 Mitglieder. „Ihr Club ist ein moderner und fortschrittlicher, der mit beiden Beinen fest im Leben steht und vor Gesundheit nur so strotzt. Sie sind anerkannter Partner in unserem Distrikt“, gratulierte Governor Anja Pflieger. Landrätin Schlegel-Friedrich und Bürgermeister Hoffeld nannten den Verein eine Bereicherung für die Stadt und die Region. Die Mitglieder setzen sich mit viel Freude dafür ein, anderen helfen zu können.“

Einen symbolischen Scheck über 10 000 Euro überreichten Kniesbeck und sein Vorgänger Thomas Caspar an Barbara Ames-Adler und Michael Paulus von der Pfarrgemeinde St. Peter für die Renovierung der Marienkapelle in Merzig. Die Marienkapelle, erbaut 1858 und der Mutter Gottes geweiht, wurde allseits als Wahrzeichen und Kleinod von Merzig bezeichnet. Nunmehr hat der Zahn der Zeit an dem Gotteshäuschen genagt, eine umfassende bauliche Sanierung mit Kosten von etwa 100 000 Euro sind ermittelt worden. Von der Dachkonstruktion bis hin ins Mauerwerk dringt Nässe ein, die Bauteile aus Sandstein sind ebenfalls sanierungsbedürftig.

Präsident Markus Kniesbeck mit den Gründungsmitgleidern Hans-Werner Lux, Wolfgang Lambrecht und Heiner Schmelcher (von links). Es fehlt Karl Heinz Hilpert.
Präsident Markus Kniesbeck mit den Gründungsmitgleidern Hans-Werner Lux, Wolfgang Lambrecht und Heiner Schmelcher (von links). Es fehlt Karl Heinz Hilpert. FOTO: Erich Brücker / Erich Brücker
Der Lionsclub macht Geld locker für die Sanierung der Marienkapelle, deren Renovierung dringend zur Erhaltung erforderlich ist. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Caspar, Barbara Ames-Adler, Michael Paulus und Markus Kniesbeck.
Der Lionsclub macht Geld locker für die Sanierung der Marienkapelle, deren Renovierung dringend zur Erhaltung erforderlich ist. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Caspar, Barbara Ames-Adler, Michael Paulus und Markus Kniesbeck. FOTO: Erich Brücker / Erich Brücker