1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Spannung bis zum letzten Spieltag

Spannung bis zum letzten Spieltag

Das Aufstiegsrennen in der Verbandsliga verspricht Spannung pur. An diesem Sonntag erwartet der Tabellenvierte Brotdorf Spitzenreiter Riegelsberg, Losheim den Tabellenzweiten Herrensohr und der Dritte Perl-Besch den Fünften Großrosseln.

Das Spitzenduo der Fußball-Verbandsliga Südwest, der 1. FC Riegelsberg und TuS Herrensohr, macht an diesem Sonntag im Kreis Merzig-Wadern Station. Spitzenreiter Riegelsberg (56 Punkte), der am vergangenen Sonntag im Topspiel mit 3:0 gegen den Tabellendritten SG Perl-Besch (52) gewann, um 15 Uhr spielt beim FC Brotdorf . Der stellt die beste Mannschaft der Rückrunde, holte 30 Punkte in zwölf Spielen. Der Vierte Brotdorf hat in der Tabelle sechs Zähler weniger auf dem Konto als Riegelsberg, das es in der Rückrunde auf 28 Punkte gebracht hat. Im Kampf um die Aufstiegsplätze spielt der Tabellenzweite Herrensohr (55) zeitgleich beim Tabellen-13. SV Losheim.

"Alles andere wäre Humbug"

"Jetzt möchten wir auch die Relegation erreichen. Alles andere wäre Humbug und unseren Spielern schwer zu vermitteln", sagt Brotdorfs Spielertrainer Klaus Peter Schröder mit Blick auf die Leistung seiner Mannschaft, die sie in der Rückrunde in diese gute Ausgangsposition gebracht hat. Dabei wäre bereits das Erreichen des vierten oder fünften Platzes ein Erfolg. Denn Brotdorf blieb vergangene Saison nur dank glücklicher Umstände in den höheren Klassen in der Verbandsliga. "Motivieren brauche ich die Jungs nicht mehr", sagt Schröder zum Saisonendspurt.

In Losheim betreut der Vorsitzende Christoph Strassel derzeit die Mannschaft. Trainer Uwe Feller ist beruflich in den USA. "Nach den guten Leistungen in den vergangenen Wochen wollen wir uns mal wieder mit einem Sieg belohnen. Nichts wäre schöner, wenn wir diesen im Spiel gegen Herrensohr schaffen könnten", sagt Strassel.

Eine sehr erfolgreiche Saison

Perl-Besch erwartet an diesem Sonntag um 15 Uhr den Tabellenfünften SC Großrosseln (48 Punkte). "Wir haben als Aufsteiger nichts zu verlieren. Denn wir haben eine sehr erfolgreiche Saison gespielt und sind mit dem, was am Saisonende raus springt, sicherlich mehr als zufrieden", erklärt SG-Trainer Maik Sieren, der nach der 0:3-Niederlage in Riegelsberg erklärt hatte: "Mit der Niederlage ist das Thema Meisterschaft wohl auch erledigt."

Die Konstellation an den letzten Spieltagen verspricht jedenfalls viel Spannung: Am vorletzten Spieltag muss der FC Brotdorf beim SC Großrosseln antreten und die SG Perl-Besch beim TuS Herrensohr, während der 1. FC Riegelsberg die FSG Schmelz-Limbach zu Gast hat. Am letzten Spieltag erwartet Brotdorf dann Herrensohr. Riegelsberg spielt beim Vorletzten FC Rastpfuhl, Großrosseln in Schmelz-Limbach und Perl-Besch erwartet Schlusslicht SF Bachem-Rimlingen, an diesem Samstag um 17 Uhr bei der FSG Bous antritt.

fussball.de