1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Merzig: Wieder Wechsel auf Chefarzt-Posten

Merzig: Wieder Wechsel auf Chefarzt-Posten

Schon wieder ein Wechsel auf dem Chefarzt-Sessel der Inneren Medizin am Klinikum Merzig: Kardiologe Dr. Jörg Schmidt, der erst im Mai als Leiter der Abteilung angetreten war, hat den Posten wieder aufgegeben. Auf ihn folgt zum 1. November Dr. Rainer Breit.

Merzig: Wieder Wechsel auf Chefarzt-Posten

Keine Ruhe am Merziger SHG-Klinikum: Erst im Mai hatte dort Dr. Jörg Schmidt sein Amt als Chefarzt der Klinik für Innere Medizin angetreten. Doch nach wenigen Monaten hat Schmidt diesen Job wieder aufgegeben. Zu den Gründen hierfür erklärte Alfons Vogtel, Geschäftsführer des Klinikträgers SHG: "Er hatte sich das hier wohl völlig anders vorgestellt, als wir ihm das hätten bieten können." Nach SZ-Informationen wird auch Pneumologe Dr. Sven Henschke, den Schmidt nach Merzig geholt hatte, das Krankenhaus wieder verlassen.

Der Klinikträger SHG hat indes die vakante Chefarzt-Position rasch neu besetzt: Dr. Rainer Breit wird zum 1. November neuer Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I (Kardiologie , Angiologie, Pneumologie). Der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie war zuletzt Oberarzt am Herzzentrum Saar der SHG-Kliniken in Völklingen. Dort leitete er die kardiologische Notaufnahmestation und war stellvertretender Sektionsleiter der Internistischen Intensivstationen und des örtlichen Notarztstandorts. In Merzig will Breit für "Patientenversorgung auf hohem Niveau" sorgen, heißt es von der SHG. Hierzu hat er auch die Verantwortung für die zentrale Notaufnahme und die Intensivstation übernommen. Die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten soll intensiviert werden.

Mit dem Luxemburger Kardiologen Dr. Steve Loutz hat Breit auch einen neuen Oberarzt für das Klinikum gewinnen können. Anfang 2015 sollen zusätzlich drei neue Assistenzärzte folgen, so die SHG.

Breit ist 39 Jahre alt und stammt aus Illingen. Nach Abitur und Offizierslehrgang bei der Luftwaffe in Bayreuth und Fürstenfeldbruck studierte er Medizin in Hamburg und an der Uniklinik des Saarlandes, wo er 2003 promovierte. Patienten aus Lothringen und Luxemburg wird Breit keinesfalls sprachlos gegenübertreten: Er beherrscht fließend Französisch.

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II ist weiterhin Dr. Peter Henkel mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Proktologie, Hepatologie und Palliativmedizin.