1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Junge Menschen als FSJ-Helfer in der Pflege gesucht

Junge Menschen als FSJ-Helfer in der Pflege gesucht

Junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr sucht der DRK-Landesverband Saarland für die DRK-Klinik Mettlach und die Altenpflege im Fellenbergstift. Die Freiwilligen werden als Pfleger und in der Hausarbeit beschäftigt. In der SHG-Klinik Merzig kann noch eine Stelle in der Verwaltung besetzt werden. Weitere freie Plätze gibt es im Fahrdienst für Behinderte als Fahrer oder Begleitperson und erfordert natürlich den Führerschein. Ab diesem Jahr werden außerdem im Landkreis FSJ-Plätze in der Integrativen Schülerbetreuung angeboten. Auch im Rettungsdienst stehen noch freie Plätze auf den Rettungswachen im Landkreis Merzig-Wadern zur Verfügung. Nach der Ausbildung zum Rettungssanitäter werden die Teilnehmer auf den Rettungswachen eingesetzt. Die Ausbildung ist in das FSJ integriert. Das ist die einzige Möglichkeit, ein FSJ mit einer qualifizierten Ausbildung zu verbinden. Für ein FSJ im Rettungsdienst und im Fahrdienst ist der Führerschein erforderlich. Anerkannt als Vorpraktikum

Junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr sucht der DRK-Landesverband Saarland für die DRK-Klinik Mettlach und die Altenpflege im Fellenbergstift. Die Freiwilligen werden als Pfleger und in der Hausarbeit beschäftigt. In der SHG-Klinik Merzig kann noch eine Stelle in der Verwaltung besetzt werden. Weitere freie Plätze gibt es im Fahrdienst für Behinderte als Fahrer oder Begleitperson und erfordert natürlich den Führerschein. Ab diesem Jahr werden außerdem im Landkreis FSJ-Plätze in der Integrativen Schülerbetreuung angeboten.

Auch im Rettungsdienst stehen noch freie Plätze auf den Rettungswachen im Landkreis Merzig-Wadern zur Verfügung. Nach der Ausbildung zum Rettungssanitäter werden die Teilnehmer auf den Rettungswachen eingesetzt. Die Ausbildung ist in das FSJ integriert. Das ist die einzige Möglichkeit, ein FSJ mit einer qualifizierten Ausbildung zu verbinden. Für ein FSJ im Rettungsdienst und im Fahrdienst ist der Führerschein erforderlich.

Anerkannt als Vorpraktikum

Die Teilnehmer werden pädagogisch begleitet, sind sozialversichert, erhalten ein Taschengeld und Jahresurlaub. Das FSJ wird für viele Studien- und Ausbildungsgänge im sozialen Bereich als Vorpraktikum anerkannt. Steht das FSJ erst einmal im Lebenslauf, wird dies als Zeichen für soziale Kompetenz gewertet, so das DRK.

Bewerbungen an den DRK-Landesverband Saarland, Sonja Conrad, Tel. (0681) 5 00 42 35, E-Mail: conrads@lv-saarland.

drk.de.