1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

"Fridays for Future" startet am Freitag um 10 Uhr in Merzig

Fridays For Future : Schüler demonstrieren am Freitag in Merzig

Die Demonstrationen von Schülern für mehr Klimaschutz gehen auch im Kreis Merzig-Wadern weiter. Die Bewegung „Fridays for Future“ ist am Freitag, 22. März, in der Merziger Innenstadt unterwegs.

Start der Demo ist um 10 Uhr an der Stadthalle. Die Abschlusskundgebung ist am alten Rathaus. Dort wird unter anderem der Vertreter der Jusos im Ortsverein, Niklas Berendt-Emden, sprechen.

„Der SPD-Ortsverein Merzig steht an der Seite der jungen Menschen, die seit Wochen in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt zu Tausenden für mehr Klimaschutz demonstrieren“, heißt es in einer Mitteilung der SPD zu diesem Termin. Und auch vonseiten der CDU gibt es Lob für das Engagement der Schüler – allerdings mit Einschränkung. Der Merziger CDU-Landtagsabgeordnete Frank Wagner hege „große Sympathien für das Anliegen der Schüler“, plädiert aber für ein neues Format: „Die Demonstrationen Fridays for Future sind eine großartige Initiative und eine Mahnung, die von der Politik gehört werden muss. Das Engagement der Kinder und Jugendlichen wäre aber noch großartiger, würde es außerhalb der Schulzeit stattfinden. Das würde auch verhindern, dass in der Debatte die wichtigen Botschaften zum Weltklima von der Schulpflichtsdiskussion überlagert werden.“ Eine bessere Möglichkeit sei es, dass Thema im Unterricht zu behandeln und Demonstrationen auf den Nachmittag zu verlegen.

Der Merziger Bürgermeisterkandidat Christoph Rehlinger (SPD) will die Impulse der Bewegung „Fridays for Future“ bei der städtischen Umweltpolitik stärker berücksichtigen. „‚Ein pulsierendes Herz im Grünen Kreis – das ist unsere Stadt mit all ihren Stadtteilen Und jeder weiß, dass ein gesundes Herz nur im Einklang mit der Umwelt und der Natur schlägt“, sagt Rehlinger.

Bereits seit Monaten fordern Schüler überall auf der Welt mehr Engagement für den Klimaschutz – und stoßen damit auf Anerkennung, aber auch Kritik. Im Kreis Merzig-Wadern ist es die zweite Aktion. Zur ersten Demonstration in Wadern vor rund zwei Wochen kamen etwa 200 Teilnehmer.