Saar-Erzieher schicken Brandbrief an Landesregierung

Protest : Erzieher schicken Brandbrief an Ministerpräsident Hans

Droht der Kollaps in den Kitas an der Saar? Das befürchten die Beschäftigten und wenden sich deswegen an den Ministerpräsidenten.

Man fühle sich „von der Landesregierung bei der Bewältigung der gesellschaftspolitischen Aufgaben in den Kitas alleine gelassen“, heißt es in dem mit „Den saarländischen Kitas droht der Kollaps“ überschriebenen Brief. Und weiter: Die Landesregierung lasse es zu, „dass unsere Kitas zu billigen Ramschläden verkommen und zu Aufbewahrungsanstalten werden“.

Zudem gebe es große Bedenken, ob das Vorhaben der Landes zur Umsetzung des „Gute – Kita“-Gesetzes tatsächlich die Qualität in den Kitas verbessern werde. „Die Landesregierung schafft Zustände, die zu Lasten der Kinder gehen und verletzt deren Wohl“, kritisieren die Erzieher. Die Grundversorgung und Betreuung der Kinder sei mit dem aktuellen Personalschlüssel und den stetig wachsenden Anforderungen nicht mehr zu gewährleisten. Die Aktionsgruppe fordert neben der Einstellung zusätzlicher Kollegen auch kleinere Gruppen in den Kitas, mehr Zeit und Geld für regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie die Ausweitung der Ausbildungsplätze. Heute wollen die Erzieherinnen und Erzieher um 15 Uhr vor der Staatskanzlei in Saarbrücken demonstrieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung