1. Saarland
  2. Landespolitik

LSVS will von Ex-Spitzenfunktionären Kurt Bohr und Gerd Meyer Millionen sehen

Klage vor dem Landgericht Saarbrücken : LSVS will von Ex-Spitzenfunktionären Kurt Bohr und Gerd Meyer Millionen sehen

Eine Zivilkammer des Landgerichts Saarbrücken wird sich mit der LSVS-Finanzaffäre beschäftigen müssen.

Nach SZ-Informationen hat Rechtsanwalt Michael Blank, Finanzkontrolleur des saarländischen Landessportverbandes (LSVS), eine millionenschwere Schadenersatzsklage gegen den früheren LSVS-Präsidenten Gerd Meyer (CDU) und dessen Stellvertreter Kurt Bohr (SPD) eingereicht. Insgesamt geht es dabei angeblich um 3,2 Millionen Euro.

Hintergrund des Streits sind die Heizkosten für die Hermann-Neuberger-Sportschule, die jahrelang von der Universität des Saarlandes getragen wurden. 2014 vereinbarten Meyer und Bohr dann mit der Hochschule, dass der Sportverband die Heizkosten zahlt.

Ein ausführlicher Bericht folgt.