„SaarSportTage“ in Saarbrücken „Der Sport lebt wieder, der Sport ist wieder da“

SAARBRÜCKEN · Landessportverband für das Saarland sieht „SaarSportTage“ als Zeichen des Aufbruchs nach der schwierigen Corona-Zeit.

 Der Weltranglisten-16. Patrick Franziska vom Tischtennis-Bundesligisten 1. FC Saarbrücken (links) macht einen Aufschlag. LSVS-Vorstand Johannes Kopkow erwartet den Ball auf der anderen Seite der Platte.

Der Weltranglisten-16. Patrick Franziska vom Tischtennis-Bundesligisten 1. FC Saarbrücken (links) macht einen Aufschlag. LSVS-Vorstand Johannes Kopkow erwartet den Ball auf der anderen Seite der Platte.

Foto: Thomas Wieck

Der zweite Tag bei den „SaarSportTagen“ des Landessportverbands für das Saarland (LSVS) hat vor gut einer Stunde begonnen. Bei Sonnenschein strömen am Sonntagnachmittag minütlich mehr Menschen auf das Gelände der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken. Mit einem Lächeln der Zufriedenheit im Gesicht verfolgt Johannes Kopkow das rege Treiben auf dem Hauptweg. Der neue LSV-Vorsitzende für Sport und Vermarktung, der seit dem vergangenen Februar im Amt ist, zeigt sich mit dem Verlauf und der Resonanz für die Veranstaltung überaus zufrieden.