AfD ruft Saar-Landesregierung auf zu „Luxemburg-Strategie“

Landespolitik : AfD ruft Landesregierung auf zu „Luxemburg-Strategie“

Die AfD-Fraktion im Landtag hat die Landesregierung zu mehr Engagement für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Luxemburg und den Ausbau der Bahnverbindung ins Großherzogtum aufgerufen. Die AfD schlug dazu in Anlehnung an die Frankreich-Strategie der Landesregierung eine entsprechende Luxemburg-Strategie vor.

Die CDU-Politikerin Dagmar Heib erklärte, es bedürfe keiner weiteren Strategie, die Landesregierung habe den Ausbau der Bahnverbindung bereits fest im Blick. Laut SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn ist vor allem die Deutsche Bahn für die Verzögerungen bei der Bahnanbindung verantwortlich. „Das ist nicht zufriedenstellend.“ Der Linken-Politiker Jochen Flackus sagte, bei der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Luxemburg könne die Landesregierung tatsächlich noch etwas zulegen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung