Verdi-Mitglieder stimmen Plus beim Beamtengehalt zu

Besoldungsrunde : Verdi-Mitglieder stimmen Plus beim Beamtengehalt zu

Die in der Gewerkschaft Verdi organisierten Beamten des Landes und der Kommunen haben dem Verhandlungsergebnis zur Erhöhung der Beamtengehälter im Saarland zugestimmt. Rund 70 Prozent der abgegebenen Stimmen seien positiv, sagte ein Sprecher.

Die drei DGB-Gewerkschaften Verdi, Gewerkschaft der Polizei (GdP) und Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatten ihre Mitglieder befragt, bevor sie das Ergebnis akzeptieren oder ablehnen wollten. Bei GdP und GEW liegen noch keine Ergebnisse vor. Gerade aus der GdP hatte es viel Kritik am Besoldungsergebnis gegeben.

Der Beamtenbund hatte das Ergebnis in einer Sitzung des Landeshauptvorstandes angenommen. Die Landesregierung hatte den Gewerkschaften in einem Spitzengespräch am 16. April angeboten, die Gehälter der Beamten und Pensionäre zum 1. August 2019 und zum 1. Juni 2020 um jeweils 3,2 Prozent sowie zum 1. April 2021 um weitere 1,7 Prozent anzuheben. Damit steigt die Besoldung der Beamten erst mehrere Monate später als bei den Angestellten und auch weniger stark als etwa in Rheinland-Pfalz. Dies sind die Kritikpunkte der Beschäftigten.

Die Zustimmung der Gewerkschaften ist – anders als bei den Tarifabschlüssen der Angestellten – nicht erforderlich, weil der Landtag die Besoldungserhöhung einseitig per Gesetz beschließt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung