Medizinstudenten eröffnen Teddyklinik in Homburg

Kostenlose Plüschtier-Behandlung : Medizinstudenten eröffnen Teddyklinik in Homburg

Medizinstudenten eröffnen diese Woche in Homburg eine der größten Teddykliniken Deutschlands. Von Donnerstag, 2. Mai, bis Sonntag, 5. Mai, wollen sie im Saalbau in der Oberen Allee 2 Plüschtiere fachgerecht verarzten und Kindern auf diese Weise die Angst vor Arztbesuchen nehmen.

Es gibt auch einen echten Operationstisch mit OP-Besteck, Häubchen und Mundschutz sowie einen Kasten, der Röntgenbilder erstellt – ohne echte Strahlung. Am 2. und 3. Mai ist der Vormittag für Kindergärten und Grundschulen mit Voranmeldung reserviert, von 13 Uhr bis 17 Uhr können einzelne Kinder kommen. Am Samstag, 4. Mai, ist die Klinik von 9 bis 17 Uhr, am Sonntag, 5. Mai, von 9 bis 14 Uhr für alle Familien geöffnet. Die Teddy-Behandlung ist kostenlos.

Mehr von Saarbrücker Zeitung