1. Saarland
  2. Hochschule

Bund fördert Studierendenprojekt an der Saar-Uni mit einer halben Million

Saar-Uni : Bund fördert Studienprojekt mit einer halben Million

Der erste Absolventenjahrgang des im Winter 2018 an der Saar-Uni gestarteten Masterstudiengangs Entrepreneurial Cybersecurity, wird für sein Projekt „Watchdog“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ein Jahr lang mit rund einer halben Million Euro gefördert, erklärt die Saar-Uni.

Der von den Studierenden entwickelte „Wachhund“, ein Rechner in der Größe einer Zigarettenschachtel, soll Hackerangriffe auf sogenannte Smart-Home-Geräte, dazu gehören etwa Saugroboter oder vernetzte TV-Geräte, verhindern. Dazu wird er ans WLAN angeschlossen und durchsucht automatisch das heimische Netzwerk und die angeschlossenen Geräte auf Schwachstellen. Fällt ein Gerät auf, schlägt das System Alarm. „Unser Ziel ist es, bis Ende 2021 ein marktreifes Produkt anbieten zu können“, sagt Roman Tabachnikov, einer der drei Erfinder des „Watchdog“.