Öffentliche Anhörung zum Atomendlager in Bure

Öffentliche Anhörung in Bure geplant : Bürger sollen bei Atomlager in Bure mitreden können

Bei der Planung für das umstrittene Projekt eines Atommüllendlagers im lothringischen Bure (140 Kilometer von Saarbrücken) sollen auch Bürger und Verbände zu Wort kommen. Von kommendem Dezember an bis Ende März soll eine öffentliche Anhörung stattfinden.

Das hat der französische Staatssekretär für ökologischen Wandel, Sébastien Lecornu (LREM), gestern im Interview mit der Tageszeitung „Le Républicain Lorrain“ angekündigt. Außerdem wurde ein Internetportal freigeschaltet, auf dem Pläne, Berichte, Informationen und Stellungnahmen (in französischer Sprache) zum Projekt „Cigéo“ gebündelt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung